[IFA 2012] Neue Archos-Tablets der Reihe G10 XS

Geschrieben von

Der Großteil unserer Consumer-Elektronik wird in Fernost hergestellt, hier hat sich vor allem China als Kosteneffizientes Land in der Produktion heraus kristallisiert. Zudem kommen die meisten Konzerne hinter den Tablets ebenfalls aus Asien, wie zum Beispiel Sony aus Japan, LG und Samsung aus Südkorea oder Acer und ASUS aus Taiwan. Fast eine Ausnahme ist da der französische Konzern Archos.

Archos ist in der Vergangenheit vor allem durch seine günstigen aber dennoch qualitativ guten Tablets bekannt gewesen, doch spätestens seit dem Google Nexus 7 muss auch der einstige Marktführer des unteren Preissegments um die Gunst der Kunden kämpfen. Dabei hat man erst Anfang des Monats mit dem 97 Carbon das erste Modell des neuen Lineups auf den Markt gebracht, allerdings ist damit kaum noch groß Umsatz zu machen. Wichtiger wird zunehmender die Oberklasse und passend zur IFA 2012 wird der französische Konzern die neue G10 XS Serie vorstellen.

Mitte März hatte Archos sein Lineup für das Jahr 2012 präsentiert, unter anderem mit einem ersten Ausblick auf das neue Design der G10 XS Reihe. Der Konzern hat aber bisher weder Details zur technischen Ausstattung veröffentlicht noch zur Preisgestaltung, sodass wir nur Mutmaßungen anstellen können. Als Nachfolger der G9-Reihe mit den Modellen 80 G9 und 101 G9, wird Archos mit Sicherheit an der Leistung geschraubt haben. Zumindest wenn man zu ASUS, Acer und Samsung konkurrenzfähig sein will. Was wir seit März allerdings wissen, ist eine Gehäusedicke von gerade mal 7,6mm sowie viel geplantes Zubehör. Unter anderem wird es ein optisch passendes Tastaturdock geben oder diverse Schutztaschen. Obwohl noch keine Preise genannt wurden, können wir mit Einstiegspreisen ab mindestens 200 Euro rechnen, wie Archos ebenfalls auf der Mitte März stattgefundenen Pressekonferenz in Paris verlauten lies.

[Quelle: TabletBlog]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,466 Sekunden