[IFA 2013] Samsung Galaxy Note 10.1: S-Pen Reloaded

Geschrieben von

[IFA 2013] Samsung Galaxy Note 10.1: S-Pen Reloaded

Das Unpacked Event 2013 Part 2 ist für Samsung die ganz große Bühne gewesen, auf welcher die Südkoreaner wieder mal ihre Überlegenheit demonstrieren wollten und das ist ihnen mit dem Galaxy Note 10.1 2014 Edition wahrlich gelungen. Denn nicht nur das „kleine“ Note hat einen Nachfolger bekommen: Auch das Große kann langsam in Rente gehen. Zumindest wenn man auf das neue Tablet-Design steht.

Denn Samsung hat bei seinen Tablets der diesjährigen Generation ein eigenes Design-Element gefunden, welches auf den ersten Blick sehr unsympathisch daher kommt: Wie bei seinen Smartphones, verbaut Samsung unterhalb des Displays eine physische Home-Taste, flankiert von den beiden kapazitiven tasten für Menü und Zurück. Sehr gewöhnungsbedürt jedenfalls, was unter anderem zum Verzicht auf die klassische Tablet Bar mit sich bringt. Aber sieht man einmal davon ab, packt Samsung ins das Galaxy Note 10.1 2014 Edition gefühlt alles Machbare an Technik in das schlanke Gehäuse.

  • 10,1″ Super Clear LC-Display mit 2.560 x 1.600 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz
  • 3 GB RAM
  • 16, 32 oder 64 GB interner Speicher
  • Dualband WLAN a/b/g/n/ac, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, IrDA
  • 8 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • 243.1 x 171.4 x 7.9 mm
  • 535 Gramm
  • 8.220 mAh Akku
  • Android 4.3 Jelly Bean mit TouchWiz Nature UX

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Wie beim kleineren Bruder Galaxy Note 3, setzt Samsung beim neuen Galaxy Note 10.1 auf eine Rückseite mit Kunstleder, vermutlich um dem Nutzer den Eindruck eines Notizbuches zu vermitteln. Denn dazu eignet sich das neue Tablet ziemlich gut, dem S-Pen mit seinen neu spendierten Funktionen und dem überarbeiteten Multi Window sei Dank. Das Display mit seiner WXQGA-Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel stellt das derzeit Machbare im Bereich der Displays dar und zieht damit auf das Niveau von Nexus 10 und Transformer Pad Infinity. Natürlich hat Samsung die Software-Seite nicht vergessen, die TouchWiz-Oberfläche bietet im Prinzip dieselben Features wie sie das kleinere Galaxy Note 3 auch hat. Als Betriebssystem kommt ebenfalls Android 4.3 Jelly Bean zum Einsatz

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,481 Sekunden