[IFA 2015] Acer Predator 8 Gaming Tablet: Mit Intel-Power für Gamer

Geschrieben von

Acer Predator 8

Die IFA 2015 ist gestern mit der Pressekonferenz von Gigaset mit einer positiven Überraschung inoffiziell eröffnet worden und heute folgt bereits Acer mit dem Acer Predator 8 sowie weiteren Geräten mit Android als Betriebssystem. Dennoch ist das Highlight das Android Tablet, denn mit diesem für Spieler konzipierten Tablet nimmt Acer das NVIDIA Shield Tablet ins Visier.

Damit das auch klappt, muss natürlich die verbaute Technik entsprechend viel Leistung bieten können, ohne dass das Gerät selbst dabei zu teuer wird. Mit dem Acer Predator 8 scheint der Konzern den Mittelweg gefunden zu haben:

  • 8 Zoll IPS-Display mit 1.920 x 1.200 Pixel Auflösung
  • Intel X7 Z8700 Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz (im Turbomodus bis zu 2,4 GHz)
  • 2 GB RAM
  • 32 oder 64 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • Dualband WLAN-n, Bluetooth 4.0
  • 5 Megapixel Kamera, 2 Megapixel Frontkamera
  • 350 Gramm
  • 218 x 127 x 8,7 mm
  • Android 5.1 Lollipop

Zocken mit Surround-Sound im Acer Predator 8

Zwar könnte man den RAM ein wenig kritisieren – gerade bei einem für mobiles Gaming ausgelegten Tablet – aber dennoch bietet das Acer Predator 8 mit dem Intel-Prozessor richtig viel Leistung zum Spielen. Mit seinem martialischen Äußeren zeigt das Android Tablet bereits, dass es sich nicht um ein übliches Tablet für den Medien-Konsum und zum Surfen im Netz handelt. Tatsächlich besitzt das Acer Predator 8 neben dem leistungsfähigen Prozessor gleich vier Lautsprecher. Diese sind in den roten Elementen an den Ecken versteckt und ermöglichen jederzeit glasklaren Stereo-Sound aus allen Richtungen. Oder Surround-Sound vom Feinsten.

Neben dieser Besonderheit für ein Tablet hat Acer noch weitere Dinge verbaut, mit denen sich das Acer Predator 8 von der Konkurrenz abheben kann. Dies zeigt sich durch verschiedene Technologien im 8 Zoll großen Display. Mit der Acer Predator ColorBlast-Technologie deckt das Tablet 100 Prozent des NTSC-Farbspektrums ab, die TacSense-Technologie bietet präzises taktiles Feedback für Touchscreen-Berührungen und der Touchscreen selbst reagiert dank Acer Predator Precision Plus erheblich akkurater. Selbst Bleistifte sollen sich damit zur Bedienung des Acer Predator 8 eignen.

Auf Seiten der Software kommt das neuste Android 5.1.1 Lollipop zum Einsatz, welches Acer um diverse Multimedia-Tools wie Dolby Audio oder Predator MediaMaster erweitert. Vor allem letzteres ist eine sehr interessante Software: Mit ihr kann man für das Acer Predator 8 verschiedene Multimedia-Profile anlegen, welche den Ton (Bass, Höhen, Volumen, etc.) und die Bilddarstellung gezielt verändern können. Um die Gaming-Performance auszuprobieren, ist auf dem Acer Predator 8 ab Werk Asphalt 8 von Gameloft vorinstalliert. Als besondere Zugabe kann der Spieler auf 320.000 In-Game-Münzen zugreifen, was einem Gegenwert von knapp 45 Euro entspricht.

Ab Oktober ist das Acer Predator 8 im Handel für 349 Euro erhältlich, bei der es sich augenscheinlich um das Modell mit 64 GB internem Speicher handelt.

Acer Predator 6

Neben diesem ernsthaften Tablet für anspruchsvollere Gamer, hat Acer noch weitere Geräte vorgestellt. Eines davon ist das Acer Predator 6, bei dem es sich quasi um die Smartphone-Variante des Gaming-Tablets handelt, welches ein 6 Zoll großes Display besitzt. Mehr ist derzeit nicht dazu bekannt, denn es ist lediglich hinter einer Glasvitrine ausgestellt ohne technische Details.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,455 Sekunden