Instagram Update gewährt euch mehr Zeit für Videos

Geschrieben von

instagram-2-flashnewsUrsprünglich war Instagram mal als eine reine Foto-Community gedacht, bei welcher Nutzer ihre Bilder jeglicher Art unkompliziert mit anderen teilen können. Nach der Übernahme durch Facebook hat sich jedoch einiges wie so oft geändert. Wie zum Beispiel die Unterstützung von kurzen selbst erstellten Smartphone Videos. Und genau an dieser Stelle gewährt euch nun das Unternehmen mehr Speicherkapazität, was im Umkehrschluss längere Videos bedeutet.

Die neue Version von Instagram selbst wird im Laufe der kommenden Woche an alle Nutzer verteilt, egal ob sie iOS oder Android als Betriebssystem verwenden. Die wichtigste Neuerung für beide Systeme ist dabei das neue Zeitlimit für Video-Clips. Bisher durften diese für den Upload nur maximal 15 Sekunden lang sein, aber mit der neuen Version hat man die Maximalzeit auf 60 Sekunden erhöht.

Instagram setzt verstärkt auf Videos

Damit reagieren die Entwickler der App auf den Trend, dass immer mehr Videos in dem sozialen Netzwerk für Fotos hochgeladen werden. Den eigenen Statistiken der letzten 6 Monate zufolge ist der Anteil an Nutzern deutlich gestiegen, die vermehrt Videos auf Instagram anschauen, Man spricht von einem Wachstum über mehr als 40 Prozent.

Damit tritt der Dienst auf gewisse Weise noch stärker in direkte Konkurrenz zu Vine, dem Video-Dienst welchen Twitter 2012 übernommen hatte, um das eigene Portfolio an Diensten weiter auszubauen, als auch SnapChat.
Im Gegensatz zu Instagram sind dort allerdings nach wie vor Videos mit maximal 6 Sekunden Länge erlaubt.

Ob die Strategie der Entwickler aufgeht wird sich vermutlich im Laufe der kommenden Monate zeigen, wenn von dem neuen Zeitlimit der kurzen Videoclips Gebrauch gemacht wird.

Instagram
Entwickler: Instagram
Preis: Kostenlos
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot
  • Instagram Screenshot
Instagram
Entwickler: Instagram, Inc.
Preis: Kostenlos

Interessant dürfte nur sein, ob die angekündigte Universal App für Windows 10 und Windows 10 Mobile (zum Beitrag) auch schon das neue Zeitlimit für Videos unterstützt.

Neuer Feed-Algorithmus verunsichert

Allerdings gibt es auch weniger gute Neuigkeiten und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Die vielleicht harmloseste Sache davon: Android-Nutzer müssen bis auf Weiteres auf das Zusammenschneiden von mehreren einzelnen Videos zu einem kompletten Videoclip verzichten, denn dies wird zunächst exklusiv in der iOS-App von Instagram eingeführt.

Der größte Ärger dürfte dagegen die neue Timeline sein, welche künftig nicht mehr chronologisch sortiert wird, sondern nach den angesagtesten Inhalten (zum Beitrag). Ein neuer Algorithmus soll dafür Sorge tragen, dass die beliebteren Posts an oberster Stelle im eigenen Feed auftauchen, wobei Beliebtheit und Promi-Status laut Instagram keine Rolle spielen soll, wie man gegenüber TechCrunch erzählte.

Die angekündigte Änderung des Feed-Algorithmus treibt sogar dermaßen bunte Blüten, dass zahlreiche Instagram-Nutzer dazu auffordern, ihren Kanal zu abonnieren und so nicht mehr im „neuen“ Feed zwischen all der Werbung und angesagtesten Fotos unter zu gehen.
So schnell werde sich allerdings nichts ändern, wie das Unternehmen nun via Twitter aufgrund der Bettelposts zu beschwichtigen versuchte.

Was jedoch bereits jetzt angenommen werden kann, sind deutlich häufigere Werbe-Anzeigen oder andere Marketing-Maßnahmen, um bestimmte Produkte und Marken weiter oben in der Timeline von Millionen Nutzern zu platzieren.
Wer uns auf Instagram folgen möchte, findet uns unter android_news_und_tv

[Quelle: Instagram Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


230 Abfragen in 0,996 Sekunden