Intel Remote Keyboard für Intel NUC oder HDMI-TV-Stick

Geschrieben von

intel_nuc_compute_stickWer auf einen möglichst kleinen PC mit ausreichend Leistung für Office und Multimedia setzen will, der kommt an der Intel NUC Plattform kaum herum, besser bekannt unter einem HDMI-TV-Stick wie den von uns getesteten Orbsmart AW-01. In einem sehr kleinen Gehäuse steckt ein ausgewachsener Desktop-Rechner, dem es nur an Monitor, Maus und Tastatur fehlt. Für die letzten beiden Dinge reicht mit der App Intel Remote Keyboard schon ein Android Smartphone.

Desktop-Rechner, egal welcher Art, sind trotz der rasant gewachsenen Marktanteile von Smartphones und Tablets noch immer in den meisten Haushalten vorhanden. Für viele kann ein Smartphone einfach keinen Rechner ernsthaft ersetzen, aber manchmal braucht man eben einfach auch einmal ein Windows-System. Daher wächst das Intel NUC Konzept (NUC: Next Unit of Computing) stetig in seiner Beliebtheit, zumal auch die Leistung bei niedrigem Stromverbrauch immer besser wird.

Remote-Bedienung für einen HDMI-TV-Stick

Allerdings reicht ein solcher Mini-PC nicht aus, wenn man ihn benutzen will. Zwar passt ein Intel NUC per HDMI auch mal an einen Fernseher, aber zur Bedienung braucht es trotzdem Maus und Tastatur, die gerne mal gleich die Hälfte aller USB-Ports belegen. Wer das nicht will und sein Android Smartphone oder Android Tablet eh immer dabei hat, der kann mit Hilfe der Intel Remote Keyboard App seinen Intel NUC  beziehungsweise HDMI-TV-Stick auch über diese Geräte bedienen.

Intel® Remote Keyboard
Entwickler: Intel Corporation
Preis: Kostenlos
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot
  • Intel® Remote Keyboard Screenshot

Die Verbindung zum Kleinst-Rechner der Intel NUC Plattform erfolgt dabei via WLAN-Verbindung, welche wiederum sehr einfach mittels eines QR-Codes zur App beziehungsweise dem jeweiligen Android Gerät hergestellt wird. Nach erfolgreich hergestellter Verbindung steht nicht nur eine vollwertige Tastatur zur Verfügung, sondern auch ein kleines Touchpad oberhalb der eigentlichen Tasten. Dieses versteht diverse Touch-Gesten für Links- und Rechtsklick einer Maus und besitzt sogar eine Scrollbar.

Die Remote-App ist aber nicht nur für die vielen Intel NUC Modelle nutzbar. Auch der Intel Compute Stick, ein vollwertiger Rechner auf Basis des Intel Atom Z3735F in einem HDMI-Stick, ist mit der App kompatibel. Wer unseren Artikel zum Orbsmart AW-01 gelesen hat kann einschätzen, was der Intel Compute Stick kann oder auch nicht. Gerade bei dieser Art von Rechner ist die App ungemein hilfreich, da ein solcher „PC“ in einem HDMI-TV-Stick bedeutend weniger USB-Anschlüsse vorweisen kann als ein Intel NUC.

[Quelle: Android Police]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,780 Sekunden