iOS 9.2.1 Update ab sofort mit Fix gegen Fehler 53 verfügbar

Geschrieben von

iOS 9

Eigentlich ist das Update auf iOS 9.2.1 schon seit einer kleinen Weile offiziell verfügbar. Dennoch veröffentlicht Apple das Update für alle Geräte mit einem Touch ID Sensor erneut, denn diese Version behebt einen kleinen aber weitreichenden Fehler mit der prägnanten Nummer 53. Wer Probleme nach einer Home-Button-Reparatur hat, sollte das Update so schnell wie möglich installieren.

Denn mit der neuen Revision von iOS 9.2.1 wird der Fehler 53 der letzten Wochen effektiv behoben. Oder zumindest dessen Auswirkungen deutlich entschärft, wenn man sein iPhone 5s, iPad mini 3 und iPad Pro mit besagter iOS-Version nutzen will. Nicht gefixed wurde jedoch der durch Zeitreisen initiierte Suizid des Apple iOS Device (zum Beitrag). Hier hatte das Unternehmen aus Cupertino eine Korrektur mit der Version 9.3 angekündigt.

Ebenfalls muss man einschränkend anmerken, dass der Fehler 53 nur dann auftritt, wenn man den Touch ID Sensor des iPhone oder iPad bei einem nicht-autorisierten Händler reparieren lässt. Allerdings trat der Fehler nicht immer sofort auf, sondern ist bei manchen Nutzern auch erst nach etlichen Wochen aufgetreten. Ändert aber nichts daran, dass der Fehler die Nutzung erheblich einschränkt.

Neue Revision von iOS 9.2.1 für Touch-ID-Probleme

Bei genauerer Betrachtung ist das Vorgehen von Apple jedoch sehr löblich. Denn während des Startvorgangs überprüft das Betriebssystem die Integrität der verbauten Komponenten – insbesondere den Touch ID Sensor. Wurde dieser im Zuge einer Reparatur ausgetauscht ist dessen Seriennummer eine andere und genau hier tritt der Fehler 53 auf.

Bei nicht autorisierten Reparatur-Werkstätten werden mitunter keine zertifizierten Touch ID Sensoren verbaut, sodass Apple nicht mehr für die Sicherheit der biometrischen Daten garantieren kann und will. Ergo wird die Nutzung von Touch ID verweigert, allerdings ist das Prekäre an der Sache, dass das iPhone oder iPad mit Touch ID komplett unbrauchbar werden – mit einer nichtssagenden Fehlermeldung und dem Fehlercode 53.

Mittlerweile hat Apple eine eigene Website zur Erklärung des Fehlers veröffentlicht und eben auch die neue Firmware mit iOS 9.2.1, welche das Smartphone zumindest weiterhin benutzbar lässt, sollte man bei einem nicht-autorisierten Dienstleister sein Gerät reparieren lassen.

Erhältlich nur über iTunes

Das Update steht dabei vorwiegend über iTunes zum Download bereit, sodass nicht alle Nutzer das Update zu Gesicht bekommen. Eine Verteilung über den OTA-Weg ist anscheinend nicht angedacht. Zumindest gibt es bisher noch keine Beichte von Nutzern, bei denen das Update drahtlos auf ihren Geräten angeboten wird. Es wird angenommen, dass auch künftige Versionen von iOS die Korrektur enthalten, unter anderem das in Kürze erwartete iOS 9.3 (zum Beitrag).

Diese Version soll nicht nur neue 3D-Touch-Gesten sowie einen Nachtmodus mit sich bringen, sondern unter anderem auch den deutlich schwerwiegenderen Fehler mit dem 1.1.1970 – auch als Unixzeit bekannt – lösen. Bei diesem Fehler kann man sein iPhone, iPad oder iPod Touch der sechsten Generation komplett lahmlegen, indem einfach nur besagtes Datum eingestellt und das Gerät neu gestartet wird.
Voraussetzung für den Fehler ist ein 64-Bit fähiger Prozessor ab dem Apple A7, weswegen das iPhone 5s und neuer davon betroffen sind (zum Beitrag).

[Quelle: TechCrunch | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,461 Sekunden