iPhone 5 offiziell vorgestellt

Geschrieben von

Wir sind zwar eigentlich ein Android-Blog, doch hin und wieder schauen auch wir mal über unseren Tellerrand und schauen uns die Konkurrenz mal an. Wie die meisten von euch wissen, hat Apple gestern die sechste Generation des iPhones vorgestellt und wir wollen mal einen kurzen Überblick über den größten (und mit Abstand erfolgreichsten) Android-Konkurrenten geben. Ein Verkaufserfolg wird es so oder so werden.

Zu aller erst ist zu sagen, dass Apple wie auch zuvor im Vorfeld sehr wenig an Details an die Öffentlichkeit hat gelangen lassen. Der Konzern ist für seine Verschwiegenheit bei neuen Projekten bekannt, kaum ein anderer Konzern kommt da heran. Selbst Samsung schafft dies nur bedingt. Nun aber erstmal ein wenig zu den technischen Details, die meistens als erstes für einen Vergleich herhalten müssen:

  • 4″ IPS-Display mit 1136×640 Pixel Auflösung (16:9 Seitenverhältnis)
  • Apple A6 Dualcore SoC mit 2x 1,5 GHz
  • 1 GB RAM
  • 16 / 32 / 64 GB interner Speicher
  • Quadband GSM, Quadband UMTS, HSPA+, LTE
  • WLAN a/b/g/n, Bluetooth 4.0, GPS
  • 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, 1,23 Megapixel Frontkamera
  • 58.6 x 123.8 x 7.6mm
  • 112 Gramm
  • Akku mit bis zu 225 Stunden Standby, 10 Stunden Surfen über WLAN und 8 Stunden Surfen über LTE
  • Gehäuse aus Aluminium und Glas
  • iOS 6

Soweit also zu den technischen Details, die wie erwartet das iPhone auf den aktuellen Stand der Technik heben. Wer sich Hoffnungen auf LTE gemacht hat, wird nur zum Teil enttäuscht. Denn das iPhone 5 verfügt zwar über LTE, dieses kann allerdings nur im Netz von T-Mobile genutzt werden, was an der sogenannten carrier specific Hardware liegt. Wie üblich ist der Apple A6 Quadcore noch schneller, noch leistungsfähiger und noch stromsparender wie sein Vorgänger, der Apple A5X des iPad 3. Darüber hinaus hat Apple auch am Grafikchip gebastelt, was man gleich anhand von Real Racing 3 zeigte. In einem Rennspiel einen in Echtzeit berechneten Rückspiegel mit Bild zu haben ist schon beeindruckend, dass muss man neidlos anerkennen.

Wie im Vorfeld vermutet, setzt Apple künftig auf einen neuen Dock-Anschluss. Der Lightning genannte und auf Thunderbolt setzende 9-Pin-Connector löst den 2003 eingeführten 30-Pin-Connector und soll „die nächsten Jahre“ genutzt werden. Blöd für Besitzer von bisherigem iPhone-Zubehör. Apple denkt zwar an die Käufer, die ihr bisheriges Zubehör weiter verwenden wollen, allerdings lässt sich Apple wie gewohnt sowas teuer bezahlen, 29 US Dollar bzw 39 US Dollar wird ein entsprechender Adapter direkt bei Apple kosten. Teuer wird das neue iPhone auch wieder aber das ist man ja von Apple gewöhnt:

  • iPhone 5 16 GB: 629 Euro
  • iPhone 5 32 GB: 739 Euro
  • iPhone 5 64 GB: 849 Euro

Zu haben soll das neue iPhone 5 dann ab dem 21. September sein, bis Jahresende plant Apple mit über 240 Mobilfunkbetreibern weltweit. Wie schon die Generation zuvor wird es eine schwarze und eine weiße Gehäuseversion geben. NFC und aufladen per Induktion ist laut Phil Schiller, Vice President of Marketing bei Apple, derzeit kein Thema für die Kunden dieser Welt. Ist das iPhone es nun aber wert, gekauft zu werden? Schwer zu sagen, die Apple-Fans werden sicher so oder so wechseln, denn es ist ja „das neue iPhone“. Alle anderen sollten das Smartphone mit anderen Smartphones vergleichen, denn ich bin der Meinung: Apple hat keine wirklich neuen Akzente setzen können und hat lediglich iPhone und iOS auf den Stand der Technik gebracht. Was man als bahnbrechende Neuerungen verkauft (verkaufen will), gibt es so oder in ähnlicher Form bereits bei Android.

[Quelle: GDGT, TechCrunch]
[Bildquelle: TechCrunch]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

6 Kommentare

  1. Ist bestimmt ein super Geräte vo der Perforrmance und der Verarbeitung her, aber das Display ist mir immer noch zu klein und dem iPhone 5 fehlt meiner Meinung nach noch das „Killerfeature“.

  2. Tut mir ja leid euch korrigieren zu müssen, aber so weit ich weiß ist der A6 (bloß) eine Dual-Core CPU mit einer Taktfrequenz von 1,5 GHz und der Lightning hat bloß 9 Pins.

  3. Da muss ich Robin zustimmen das iPhone 5, hatt lediglich nur 2×1,5GHz Prozessor was eben nicht stand der Technik entspricht.

    Leo kann ich mich auch anschliesen es gibt garkein Killerfeature bei dem iPhone 5.

    Als Appel gesagt hatt das sie mit ihre iPhone 5 Samsung Galaxy S3 platt machen werden denke ich einfach die haben sich an der Haustür verirrt und meinten das Samsung Galaxy S2.

    Also von Appel seite sollte das Smartphone jetzt für die nächsten 2Jahren das Ikon sein ?

    Eines kann ich nur zu Appel produkten sagen die sind echt Super Verarbeitet ist echt Edel.
    Mir gefällt aber weder das OS noch das Design und von Metal gehäusen halte ich nix.

  4. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

  5. Pingback: Im Schatten des iPhone 5 – e-Plus startet Netzausbau mit LTE 1.800 | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,480 Sekunden