iPhone 7C: Erste Details zum neuen Einsteiger-iPhone

Geschrieben von

iPhone 7C

Mit dem iPhone 5C versuchte sich Apple erstmals an einem günstigeren Smartphone im weitesten Sinne, welches im iPhone 7C eine Art Auferstehung feiern könnte. Denn eben dieses besagte Apple Smartphone soll nun von einem Mitarbeiter des iPhone-Produzenten Foxconn in nahezu aller Ausführlichkeit verraten worden sein. Ein starkes Mini-Smartphone mit iOS.

Eines macht die Quelle bedeutend glaubhafter als so manch anderen Leaker aus China: Sie arbeitet im Werk von Foxconn und dieses Unternehmen, auch als Hon Hai Precision Industry Co., Ltd. bekannt, ist der größte Auftragsfertiger der Welt und zugleich für Millionen von iPhones verantwortlich. Von daher kann man die veröffentlichten Details zum iPhone 7C und dessen verbauter Hardware als nahezu sicher betrachten.

Das iPhone 7C kommt

Preislich wird sich das neue C-Modell unterhalb der normalen iPhone-Modelle bewegen und das auch in der Größe wiederspiegeln. Den Informationen nach soll das iPhone 7C ein LC-Display mit 4 Zoll und einer Auflösung von 1.136 x 640 Pixel besitzen, was einer Pixeldichte von fast Apple-typischen 326 ppi entsprechen. Das bekannte Retina-Display lässt grüßen und das Gerücht über ein neues 4-Zoll-iPhone ist damit auch bestätigt (zum Beitrag).

Weiterhin soll ein Apple A9 SoC (System on a Chip) der aktuellen iPhone-Generation für die nötige Leistung sorgen, bei welchem es sich vermutlich analog zum aktuellen iPod Touch der sechsten Generation um eine künstlich gebremste Variante mit niedrigerem Takt handeln könnte. Trotzdem soll das iPhone 7C mit 2 GB RAM ausgerüstet werden und würde sich damit auf dem Niveau des aktuellen iPhone 6s bewegen. Der Akku hingegen fällt mit 1.642 mAh ein bisschen niedriger aus.

Ein Unterschied zum iPhone 5c ist zudem der interne Speicher: Dieser beginnt bereits bei 16 GB und soll auch größere Varianten erhalten. Ob damit 32 oder 64 GB Speicher gemeint sind, ist nicht ganz klar. Fotos werden mit einer 8 Megapixel auflösenden iSight Kamera aufgenommen. Auch eine weitere Sache unterscheidet das iPhone 7C vom ersten Einsteiger-iPhone: In der Home-Taste wird Touch ID Einzug halten.

Und wann soll es kommen?

Wenn man dem Foxconn-Mitarbeiter glauben will, dann soll der Verkauf bereits im April 2016 beginnen. Das wiederum würde darauf schließen lassen, dass das nächste große Apple-Event entweder Ende März oder Anfang April stattfindet, wo das iPhone 7C seine Premiere feiert. Den Gerüchten zufolge soll die Produktion bereits im Januar 2016 stark hochgefahren werden, um den zu erwartenden Ansturm auch bedienen zu können. Denn so sehr man auch über den Misserfolg des iPhone 5C gespottet hatte: Seine Verkaufszahlen lagen zum Teil deutlich über denen der höherpreisigen Android-Konkurrenz.

Selbst erste Gerüchte zu den Preisen des iPhone 7C gibt es bereits. So soll das kleinste Modell mit 16 GB bei etwa 3.00 Yuan beginnen und je nach Speichervariante bis auf 4.000 Yuan hochgehen. Das wären umgerechnet etwa 420 bis 560 Euro – ohne Vertrag wohlgemerkt. Von einem wirklich preiswerten Einsteiger-Smartphone kann daher nach wie vor nicht die Rede sein, aber für Apple Verhältnisse ist das schon sehr günstig. Unklar ist, inwieweit sich die deutschen Euro-Preise davon unterscheiden werden.

Eine PowerPoint-Präsentation von China Mobile, dem rein von den Kundenzahlen her größten Mobilfunkanbieter der Welt, untermauert die Gerüchte zu den Preisen.

Vor allem unter dem Aspekt der verbauten Technik, die eine Mischung aus iPhone 5s und iPhone 6s darstellt. Dies verdeutlicht auch die interne Bezeichnung bei Foxconn als iPhone 5s Mark II. Ob auch das Gerücht über den Wechsel von Lightning zu USB Typ-C für das iPhone 7 der Wahrheit entspricht (zum Beitrag) bleibt abzuwarten.

[Quelle: MyDrivers | via MobileGeeks]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,487 Sekunden