Ist Google eventuell an Spotify interessiert?

Geschrieben von

Spotify Musik Streaming Dienst

Vor etwas mehr als einer Woche hat Apple für 3 Milliarden US-Dollar das auf Kopfhörer spezialisierte Unternehmen Beats Electronics gekauft und damit einigen Staub aufgewirbelt. Denn mit Beats Music will sich der Konzern vermutlich besser gegen Spotify aufstellen und genau das ruft nun die ärgste Konkurrenz von Apple auf den Plan: Google ist wohl in Kauflaune.

Schaut man sich mal die Nutzerzahlen von Spotify an, dann ist leicht zu erkennen wie lukrativ der Markt für das Streamen von Musik ist. Über 40 Millionen Kunden hat das Unternehmen, von denen immerhin gute 10 Millionen Nutzer ein kostenpflichtiges Abo abgeschlossen haben und da will vermutlich auch Apple hin. Zwar haben die US-Amerikaner mit iTunes Radio eine solche Option, aber wenn man das eigene Team mit einem Konkurrenten wie Beats Music verstärken kann, warum nicht? So oder ähnlich köntne auch Google denken wenn das stimmt was da gerade vermutet wird.

Spotify unter Googles Flagge

Der New York Post zufolge könnte Spotify in diesem Herbst den Weg an die Börse wagen und mit 4 Milliarden US-Dollar bewertet werden. Eine gute Gelegenheit für Google sich den Konkurrenten zu schnappen bevor das stark wachsende Unternehmen uneinholbar ist für die Konkurrenz, zu der eben auch Google Play Music gehört. Zumindest geht in der Branche langsam die Angst vor genau diesem Szenario um und die Unternehmen müssen darauf reagieren. Da wäre der Kauf von Spotify eine durchaus lohnende Sache, aber auch andere Streaming-Anbieter wie Pandora, Rdio oder Rhapsody stünden auf der Liste potentieller Übernahme-Kandidaten.

Noch ist das allerdings reinste Spekulation das Google Spotify einfach aufkauft. Ganz von der Hand zu weisen wäre das jedoch nicht, da Spotify zum einen eine umfangreiche Nutzerbasis bietet, das nötige Wissen und ein Team, welches das Streaming von Musik nicht als bloßes Produkt betrachtet sondern als ein Erlebnis und dieses Erlebnis stetig verbessern will. Und damit würde Spotify ziemlich gut zu Google passen.

Aber wie gesagt: Noch ist das alles pure Spekulation von Insidern aus der Musikbranche.

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,426 Sekunden