Was ist zur Google I/O 2014 alles zu erwarten

Geschrieben von

Google I/O 2014

Morgen findet in San Francisco die Google I/O 2014 statt, Googles diesjährige Entwickler-Konferenz. Wie immer wird der Konzern tiefere Einblicke in die kommenden Neuheiten für Entwickler geben und auch das eine oder andere neue Produkt für Endkunden präsentieren. Aber was kann man morgen eigentlich alles erwarten? Unser Überblick verrät es.

Im Vorfeld solch großer Veranstaltungen wie der Google I/O 2014 sprüht die Gerüchteküche förmlich über was denn so alles vorgestellt werden könnte. Ursprünglich war die Konferenz rein für Entwickler gedacht, um anhand anschaulicher Beispiele live vor Ort diesen die Neuerungen des Konzerns näher zu bringen. Mittlerweile ist die Veranstaltung aber auch für unsereins von wachsendem Interesse, da auch Neues rund um Android, Google+ oder anderen Diensten des Google-Konzerns bekannt gegeben werden und dieses Jahr wird es auf der Google I/O 2014 nicht anders sein. Daher hier mal ein paar Dinge, die es morgen ab 18 Uhr im Livestream zu sehen geben könnte.

Der Livestream ist übrigens hier zu finden oder über die offizielle Android-App.

Google I/O 2016
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot
  • Google I/O 2016 Screenshot

Was auf der Google I/O 2014 zu erwarten ist und was nicht

Android Wear

Die neue Plattform für Wearable Devices im Allgemeinen und SmartWatches im Speziellen ist ein gesetzter Punkt. Schließlich wurde das auf Android basierende Betriebssystem zwar schon angekündigt, aber die offizielle Vorstellung in all ihren Einzelheiten soll erst morgen erfolgen. Neben der Plattform und ihren Möglichkeiten selbst wird mit der LG G Watch das erste Gerät erwartet, welches es wohl auch als Geschenk für alle Teilnehmer kostenlos geben soll. Weiterhin steht die Vorstellung der Motorola Moto 360 im Raum und auch Samsung soll angeblich eine erste Uhr mit Android Wear für morgen geplant haben.

Android 5.0 L-Release (Lollipop?)

Die nächste große Android-Version wird nach fast drei Jahren seit der Vorstellung von Android 4.0 Ice Cream Sandwich wieder kräftig am Design der Oberfläche drehen. Projekt Hera, Projekt Moonshine und Quantum Paper sind die Schlagwörter für das sogenannte L-Release. Ein dermaßen umfassender Eingriff in das Betriebssystem würde eine Vorstellung zur Google I/O 2014 definitiv rechtfertigen, aber Gerüchte behaupten, dass es erst später in diesem Jahr vorgestellt werden soll. Was dafür spricht: Das L-Release soll offiziell fit gemacht werden für 64-Bit und das für ein Tablet mit Tegra K1 Dual-Core namens HTC Volantis im vierten Quartal. Google wird aber morgen etwas bisher nur von Apple bekanntes machen und das ist eine Vorschau auf Android 5.0 zeigen, damit Entwickler ihre Apps im Voraus schon anpassen können. Könnte man auch als Andeutung auf ziemlich umfassende Änderungen am System selbst interpretieren.

Android TV

Mit Google TV wollte der Konzern einen Fuß ins Wohnzimmer bekommen, aber der Versuch klappte nicht. Nun soll morgen zur Google I/O 2014 ein Neuanfang gewagt werden unter der Bezeichnung Android TV. Dieses bekommt eine neue, mehr an Google Now erinnernde Oberfläche spendiert und soll noch stärker auf Android aufsetzen. Durch die Namensähnlichkeit zum sehr erfolgreichen Smartphone-Betriebssystem erhofft sich Google eine größere Beliebtheit und weniger Berührungsängste. Die Frage ist nur, wie sich in die Strategie der Chromecast einfügt.

Google Auto Link

zur CES 2014 gab der Konzern die Gründung der Open Automotive Alliance bekannt, welche Android als Plattform für Infotainment- und Entertainment-Systeme im Kfz-Bereich etablieren will. Mit Honda, Hyundai, Audio, General Motors und NVIDIA hat Google bereits einige große Partner für sich gewinnen können. Es heißt, dass die bisher als Google Auto Link bezeichnete Plattform die Steuerung von Smartphone und Tablet vom Kfz-Dashboard aus ermöglicht. Auch virtuelle Kontroll-Elemente hinter dem Lenkrad sind möglich, was sich in Kombination mit dem Free-Form Display von Sharp zu einer interessanten Sache entwickeln könnte.

Android@Home

Zur Google I/O 2011 stellte der Konzern mit Android@Home das vernetzte Zuhause vor, aber viel passiert ist in der Zwischenzeit kaum. Mit Nest hat Google zwar ein erstes Unternehmen erworben, aber trotzdem ist zur Google I/O 2014 die eine oder andere Neuheit rund um Android@Home nicht ganz unwahrscheinlich.

Google Glass

Das Highlight der Google I/O 2012 war zweifelsohne die offizielle Präsentation der Google Glass. Mitten während eines Live-Hangouts über die Brille sprangen die Gesprächspartner von Sergey Brin aus einem Flugzeug über dem Moscone Center und während sie weiter sprachen, kamen sie nach ein paar Minuten wohlbehalten. Seit gestern kann die Brille zwar auch in Großbritannien in der Explorer Edition für umgerechnet etwa 1.248 Euro gekauft werden, aber wann die finale Retail-Version kommt ist unbekannt, abgesehen vom Gerücht für das vierte Quartal. Neue Infos dazu werden morgen zur Google I/O 2014 erwartet.

Neue Android-Hardware

Letztes Jahr überraschte Google mit der Vorstellung des Galaxy S4, was es in der Version mit 16 GB als sogenannte Google Play Edition zu kaufen gab. Ein ganz normales Galaxy S4 mit einer fast Nexus-ähnlichen Software-Ausstattung klang zu verlockend, leider sind die Geräte nur im US-amerikanischen Google Play Store zu kaufen. Eine Änderung der Strategie ist zur morgigen Google I/O 2014 nicht zu erwarten, denn so „kurz“ vor Android Silver wäre das aus wirtschaftlicher Sicht eher Blödsinn. Eventuell könnte Google allerdings nach dem HTC One M8 und dessen Ultrapixel-Kamera in der Google Play Edition selbiges in Form des Galaxy S5 vorstellen.

Android Silver

Vor etlichen Monaten kamen die ersten Informationen zu Android Silver zum Vorschein, was das Nexus-Programm komplett ablösen soll. Android Silver ist nichts weiteres als eine Marketing-Maßnahme für Flaggschiff-Smartphones die mit einem puren Android ausgestattet sind. Quasi eine Google Play Edition nur für jeden zu kaufen und aus aktuellen Top-Geräten bestehend. Das Programm soll erst im kommenden Jahr starten und Infos dazu sind während der Google I/O 2014 auch eher unwahrscheinlich.

Google Play Fitness

Zur WWDC 2014 kündigte Apple mit HealthKit für iOS 8 eine zentrale Plattform an, über welche sich Gesundheitsrelevante Daten aus diversen Sensoren sammeln, aufbereiten und verwalten lassen. Mit Google Play Fitness plant Google angeblich ähnliches, wobei der Vergleich mit Google Play Games am ehesten Sinn macht. Fitness-Daten können über eine entsprechende Schnittstelle der Google Play Dienste in die Cloud hochgeladen und mit Freunden vergleichen werden. Die Vorstellung ist während der Google I/O 2014 durchaus möglich.

Google Play Games

Zu Google Play Games selbst könnte es auch eine Ankündigung geben, was besonders Online-Spieler freuen dürfte. Es soll wohl eine Art Benachrichtigungssystem für Quests und Level-Ups geben sowie diverse Vereinfachungen für Entwickler, damit Cloud-Speicherstände häufiger Verwendung finden.

Ok Google Everywhere

Google Now verfügt über eine eingeschränkte Aktivierung per Sprachsteuerung, was auf Nexus-Geräten mit Android 4.4 KitKat nur im Google Home Launcher funktioniert. Nicht-Nexus-Geräte sind davon ausgeschlossen aber OK Google Everywhere könnte das auch auf nicht-Google-Apps ausdehnen und zu einer umfassenden Lösung zur Sprachsteuerung werden. Allerdings soll die neue Funktion vermutlich mit Android 5.0 vorgestellt werden, sodass morgen eher nicht damit zu rechnen ist.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


223 Abfragen in 0,681 Sekunden