Jedes Jahr wird es eine neue Version der Ouya Android Konsole geben

Geschrieben von

ouya_new

Spielekonsolen dürfte heutzutage jeder kennen, egal ob die Konsolen von Nintendo, Sony oder Microsoft gemeint sind. Früher gab es mit Sega zwar noch einen Hersteller von Konsolen, doch Sega musste sich wegen finanziellen Gründen aus diesem Geschäft zurückziehen. Dafür strömen seit letzter Zeit neue Hersteller auf den Markt, die überwiegend auf Android setzen.

Zum Beispiel das Kickstarter-Projekt OUYA und deren Chefin sowie Gesicht nach außen, Julie Uhrman. Diese Dame sagte in einem kürzlichen Interview, dass es jährlich eine neue Version der Spielekonsole mit Android erscheinen wird, da dies üblich im mobilen Hardware Bereich ist. Bei OUYA hat man sich mit dem Thema beschäftigt, wie aktuell der Stand der Konsole bleiben soll und beschlossen, dass einmal im Jahr eine neue Version erscheinen soll. Die Kosten für Hardwareteile werden im Laufe der Zeit fallen, es wird immer neue Versionen von Android geben und Neuerungen an der Technik der Konsole sollen an den Kunden weiter gegeben werden.

Bei dem Interview gegenüber Joystiq meinte Uhrman: „Wenn wir mehr als die aktuellen 8 Gigabyte an internem Flash-Speicher einbauen können, so werden wir das auch tun.“ Es wird also Nachfolger der ersten Version von der Spielekonsole OUYA geben, momentan sind diese trotz der klaren Ansage in Deutschland und Österreich noch nicht erhältlich.

Gerade im mobilen Bereich ist die Weiterentwicklung der Hardware deutlich schneller als beispielsweise bei Konsolen wie der Microsoft XBOX oder der Sony Playstation. Daher ist auch sicher der größte Teil bereit die 99 Dollar in ein aktuelleres Gerät zu investieren, um auf dem neusten Stand zu sein. OUYA arbeitet auch sehr eng mit Nvidia zusammen und es ist davon auszugehen, dass in der OUYA 2 der auf der CES 2013 vorgestellte Tegra 4 werkeln dürfte. Bei Nvidia sind für diese Konsole Mitarbeiter zuständig, um den Prozessor auf das Gerät zu optimieren.

Was auch sehr erfreulich sein wird ist, dass die Abwärtskompatibilität sichergestellt sein wird. Man muss also nicht damit rechnen, dass ältere Spiele auf neueren Geräten nicht mehr laufen werden, es wird sogar explizit darauf geschaut werden, dass dies gewährleistet ist. Uhrman meinte, dass genau dies ein wichtiger Punkt bei der OUYA Konsole ist und bleiben wird.

Im Juni wird in Deutschland und Österreich die erste Version zu bekommen sein. Man darf gespannt sein, wie gut sich die Konsole verkaufen wird und ob der jeweilige Nachfolger dann das jeweils ältere Modell ersetzt. Die Konsole ist derzeit für 99 US Dollar vorbestellbar, ein weiterer Controller kostet jeweils 30 US Dollar. Wer über Kickstarter bereits eine Konsole erworben hat, kann ab Mitte März mit der Lieferung rechnen.

[Quelle: Joysiq | via mobilegeeks.de]

 

The following two tabs change content below.
Alexander ist Internetjunkie und Android Fanboy ;), der auch etliche Social Networks unsicher macht und ständig auf dem neusten Stand der Technik sein will. Beruflich ist Alex als Softwaretester unterwegs und Musikliebhaber ist er auch noch.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (Jedes Jahr wird es eine neue Version der Ouya Android Konsole geben)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,446 Sekunden