Jelly Bean mit Funktion zum schützen des USB-Speichers

Geschrieben von

Jelly Bean ist gerade mal ein paar Tage „alt“, da häufen sich schon die ersten Portierungen sowie Erfahrungsberichte und Berichte zu kleinen aber feinen Neuerungen. Google betreibt bei Android 4.1 Jelly Bean nicht nur Versionspflege, nein man schraubt auch an Leistung und Sicherheit hier und da. Google verfolgt das Ziel, Android immer wieder ein Stückchen sicherer zu machen.

Und das was da entdeckt wurde hört sich auf den ersten Blick richtig toll an, denn wir lagern immer mehr sensible Daten von uns auf dem Speicher, egal ob es nun im internen oder externen Speicher ist. In den Entwickler-Optionen von Jelly Bean findet sich der Punk „USB-Speicher schützen“ wieder, der einmal aktiviert den Zugriff von Apps auf den Speicher verhindert. Erst durch die manuelle Erlaubnis des Nutzers wird einer App der Schreibzugriff gewährt, was wirklich für ein gesteigertes Maß an Sicherheit sorgen soll. Aber nicht nur da gibt es neue Permissions/Berechtigungen. Ebenfalls neu in Android 4.1 (API Level 16) sind Berechtigungen für das lesen und schreiben in das Benutzer-Wörterbuch sowie dem Anruferverlauf.

Natürlich kann auch das keine 100%ige Garantie für mehr Sicherheit sein, allerdings ist es ein weiterer Schritt in diese Richtung. Aber auch das kann den Einsatz des gesunden Menschenverstandes nicht ersetzen, weswegen die größte potentielle Sicherheitslücke nach wie vor der Benutzer des Smartphones oder Tablets ist. Deswegen gibt es an dieser Stelle den Hinweis: Lest euch für dem installieren von Apps die geforderten Berechtigungen durch und verzichtet im Zweifelsfall auf die eine App. Wenn ihr allerdings euer Smartphone gerootet habt, könnt ihr alternativ LBE Privacy Guard installieren zum verwalten der Berechtigungen einer App. Denn es ist immer wieder erschreckend, was für Berechtigungen manche Apps haben wollen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

[Quelle: Android Developer | via MobiFlip]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. escapology schreibt:

    leider kann man auf jelly bean noch nicht den lbe privacy guide benutzen (stand 03.07.2012) da dann die system ui abstürzt und neu startet (im loop)!

    • Oha, dass ist mal blöd. Auf die App mag ich nicht mehr verzichten. Will heißen: solange es da kein Update seitens der Programmierer gibt, muss ich Jelly Bean meiden. ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


223 Abfragen in 0,672 Sekunden