Jolla Sailfish OS: So klappt es mit dem Google Play Store

Geschrieben von

Jolla Sailfish OS Installation des Google Play Store

Seit einigen Tagen ist das erste Smartphone von Jolla mit Sailfish OS auch in Deutschland zu haben, das Angebot an auf Sailfish OS zugeschnittene Apps sieht allerdings noch etwas mager aus. Da Jolla allerdings die Kompatibilität zu Android als großes Plus anpreist, müsste sich doch irgendwie der Google Play Store installieren lassen. Und tatsächlich: Es geht.

Das auf Linux basierende Betriebssystem Sailfish OS hat ein ähnliches Problem wie viele andere neue Betriebssysteme für mobile Geräte: Der Erfolg steht und fällt mit dem Apps-Angebot in entsprechenden App Stores. Während die meisten Konkurrenten ein entsprechendes Ökosystem erst noch aufbauen müssen, bedient sich Jolla kurzerhand des umfangreichen Angebots an Android-Apps. Möglich wird das durch die Alien Dalvik getaufte Implementation der Dalvik VM von Android. Das ermöglicht Sailfish OS prinzipiell die Installation und Ausführung von Android-Apps. Aus Lizenzrechtlichen Gründen ist ein entsprechender App Store für Android Apps nicht vorinstalliert, die erste Anlaufstelle dürfte der Amazon App Store sein. Dennoch lässt sich mit ein wenig Bastelei der Google Play Store auf dem Jolla-Smartphone nutzen.

 

Sailfish OS und der Google Play Store

Alles was es dazu braucht ist zunächst einmal ausreichend Zeit gepaart mit Geduld, einen Computer und natürlich ein Jolla-Smartphone mit einem installierten und funktionstüchtigen Sailfish OS. Ist das sichergestellt, geht ihr folgendermaßen vor, um den Google Play Store auf eurem Schätzchen zu installieren:

  1. GApps für Android Jelly Bean herunterladen und entpacken
  2. Google Play Services und den Google Play Store herunterladen
  3. Den Jolla-Developer-Modus aktivieren und SSH-Verbindungen erlauben
  4. Eine Sicherung von /opt/alien/system anlegen
  5. Das Jolla-Smartphone per USB anschließen
  6. Den System-Ordner des GApps-Pakets auf das Smartphone kopieren
  7. Eine SSH-Verbindung zum Smartphone herstellen und einloggen
  8. devel-su eingeben und ausführen
  9. Nach kurzer Zeit den Benutzernamen nemo und das SSH-Kennwort eingeben
  10. rsync -av –ignore-existing /home/nemo/system /opt/alien eingeben und ausführen
  11. Smartphone einmal neu starten
  12. Google Play Services auf dem Jolla Smartphone installieren
  13. Google Play Store auf dem Gerät installieren
  14. Google Play Store starten, Apps aktualisieren lassen und Spaß haben

Nach diesen Schritten ist der Zugriff auf den Google Play Store und damit den Hunderttausenden an Android-Apps nichts im Wege. Wer mit einigen Inkompatiblen Apps zu kämpfen hat, muss einfach die entsprechende Zeile in der build.prob des Jolla-Smartphones ändern. Jedenfalls wird das neue System Sailfish OS von Jolla damit lediglich interessanter, wenn die App-Kompatibilität zu Android so funktioniert wie erwartet.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

[Quelle: JollaFin | Danke für den Tipp, Prolograph]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Ist es normal, dass wenn man diese Prozedur durchgeführt hat der einzige Weg angerufen zu werden der ist im Developermode zu bleiben?

  2. eXxXe schreibt:

    Hab mein Jolla noch nicht lange wollte aber gleich den AppStore installieren.
    Allerdings scheitert es bei mir schon bei der Ordnerauswahl.
    Wo genau soll ich den Systemordner hinkopieren? Home? Gibt es bei mir nicht. Phone Memory ist der Grundordner.
    Sicherung von Opt/alien/system ? Gibt es nicht.
    Bin etwas Ratlos.
    Vielen Dank im Voraus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


214 Abfragen in 0,440 Sekunden