BlackBerry lässt grüßen: Windows 10 Mobile Smartphone mit Hardware Tastatur

Geschrieben von

keyeverDenkt man an ein Smartphone mit Hardware Tastatur, denkt man zwangsläufig an den kanadischen Hersteller BlackBerry, der zuletzt das ausziehbare Keyboard mit dem BlackBerry PRIV, auch auf Android portiert hat. Nun macht sich der Hersteller KEYEVER Technology daran eine „echte“ Tastatur auch für ein Windows 10 Mobile Smartphone verfügbar zu machen.

Denn auch wenn das Modell KEYEVER nicht durch besonders starke Hardware auffällt, so hebt sich das kommende Windows Smartphone mit Windows 10 Mobile als Betriebssystem und durch seine Tastatur von der Konkurrenz ab. Unterhalb des Displays besitzt das Gerät eine Hardware-Tastatur im klassischen T9-Layout, wie es früher vor allem bei einfachen Handys genutzt wurde.

 

KEYEVER mit Qualcomm Power

Als Zielgruppe scheint sich das Unternehmen den nach wie vor stark wachsenden Markt der Einsteiger-Geräte ausgesucht, da das KEYEVER neben einem Hexa-Core-Prozessor von Qualcomm – vermutlich ein Snapdragon 650 – auch ein nur 3,5 Zoll großes AMOLED-Display besitzt. Dessen Pixeldichte wird mit 314 ppi angeben, wodurch sich eine Auflösung von gerade mal 960 x 540 Pixel ergibt. In Kombination mit dem 3.000 mAh kräftigen Akku ist das KEYEVER im Bezug auf die Ausdauer bestens aufgestellt.

Weitere Details wie Größe des RAM, der interne Speicher, unterstützte Funkstandards oder Auflösung der verbauten Kamera bleibt das Unternehmen bis auf weiteres schuldig. Immerhin ist bekannt, dass sich der Speicher mit Hilfe einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lassen soll.

Lediglich Einblicke in das mögliche Design des ungewöhnlichen Windows 10 Mobile Smartphones gibt es dank etlicher über Sina Weibo geleakter Bilder. Auf denen ist jedoch vermutlich nicht das finale Gerät zu sehen. Vielmehr handelt es sich bei den veröffentlichten Bildern um die üblichen gerenderten Fotos, wie sich das Unternehmen das Gerät vorstellt.

Verfügbarkeit

Offiziell vorgestellt werden soll das KEYEVER im dritten Quartal 2016 und das voraussichtlich zunächst nur für den chinesischen Markt. Ob der Hersteller das Gerät auch international vermarkten will bleibt offen, zumal das Interesse an derartigen Geräten hierzulande schwer abzuschätzen ist. Zumindest wissen chinesische Quellen so viel, dass das Windows Smartphone in mehreren Varianten erscheinen soll und davon mindestens eine als Dual-SIM-Modell.

Windows Continuum

Auf Windows Continuum müssen an dem Gerät Interessierte allerdings mit großer Wahrscheinlichkeit verzichten. Grund dafür ist, dass aus der 600er Reihe der Qualcomm-Chips lediglich der Snapdragon 617 und Snapdragon 625 mit jeweils acht Kernen von Microsoft unterstützt werden (zum Beitrag) und nicht der verbaute Snapdragon 650 mit seinen sechs Kernen. Es sei denn der Konzern hinter Windows 10 Mobile nimmt weitere Chips in die Liste der offiziell unterstützten Prozessoren auf, sodass das KEYEVER Smartphone nicht nur Einsteiger anspricht, sondern eventuell auch Geschäftskunden.

Preis

Den Kollegen von Dr.Windows zufolge wird mit einem Preis von umgerechnet knapp 140 Euro gerechnet, was durchaus 1.029 oder 1.039 Yuan bedeuten könnte, je nachdem ob man auf- oder abrundet. Insofern ist die Zielgruppe der Smartphone-Einsteiger gar nicht mal so weit hergeholt.

[Quelle: Sina Weibo | via WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Juppdich schreibt:

    Hey Blackberry, habt Ihr Euch schonmal damit befasst, was MS mit den Nokia Smartphones gemacht hat? Und jetzt wollt Ihr wirklich deren „Betriebssystem“ nutzen? Nicht Euer Ernst, oder?
    😀

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


217 Abfragen in 0,450 Sekunden