Kill the iPhone oder wie Zeitreisen das Apple Device zerstört

Geschrieben von

iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Mutige einen Schritt vor! Denn wie nun bekannt wurde kann man durch eine simple Einstellung sein Apple iPhone für immer in die ewigen Jagdgründe schicken. Voraussetzung für den iPhone Kill ist ein 64-Bit Device aus Cupertino und ein mobiles iOS Betriebssystem der Version 8 oder aktueller.

Entdeckt hatte den Fehler ein reddit-Nutzer bei seinem iPhone und hat ihn mittlerweile für alle Geräte bestätigen können, die iOS 8 bis hin zur neusten Beta von iOS 9.3 verwenden. Voraussetzung ist, dass das iPhone, iPad oder der iPod Touch einen Apple A7 Prozessor und neuer verwendet, da der Fehler ausschließlich auf 64-Bit-Hardware provoziert werden kann. Auslöser ist dabei das Datum des 1.1.1970 – auch bekannt als Unixzeit.

Das bedeutet, dass folgende Modelle von dem Fehler außer Gefecht gesetzt werden können: iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6Plus, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPad Mini 2, iPad Mini 3, iPad Mini 4, iPad Air, iPad Air 2 und das iPad Pro.

Dauerhafter Brick von iOS

Jedoch ist dringen davon abzuraten, da mit dem Fehler das iPhone, iPad oder der iPod Touch in eine dauerhafte Bootschleife versetzt wird. Nicht einmal das Wiederherstellen der Firmware mittels DFU-Modus kann Abhilfe schaffen und der einzige Weg ein funktionierendes Gerät zu bekommen ist der Apple Support im lokalen Apple Store. Von daher ist von einem Ausprobieren des Fehlers auf dem eigenen Gerät dringendst abzuraten.

Im nachfolgenden Video bei YouTube ist der fatale Fehler in aller Ausführlichkeit zu sehen:

Damit der Fehler ausgelöst wird, muss man zunächst den automatischen Abgleich von Uhrzeit und Datum im entsprechenden Menü des Apple-Gerätes deaktivieren. Anschließend muss manuell das Datum auf den 1.1.1970 umgestellt werden, bei welchem es sich wie erwähnt um die Unixzeit handelt.
Man könnte es fast als eine Art Warnung interpretieren, dass das Jahr 1970 nur über mehrere Versuche einzustellen ist, da iOS nur knapp 15 Jahre in einem Rutsch zurückgehen kann.

Jailbreak-Workaround und Selbstheilung

Wann Apple den für 64-Bit-Geräte fatalen Fehler behebt ist unklar, ebenso wo überhaupt die Ursache genau liegt. Fakt ist, dass sich die Jailbreak-Community bereits mehr oder minder selbst geholfen hat. reddit-User Ziph0n hat in seinem Cydia-Repository einen kleinen Tweak eingepflegt, mit welchem sich das manuelle Verstellen des Datums auf den 1.1.1970 durch den Nutzer verhindern lässt, diesen aber nicht komplett unwirksam macht. Über eine App von Dritten lässt sich maschinell nach wie vor das Datum auch mit installiertem Cydia-Tweak ändern.

Allerdings wird der Fehler auch an anderer Stelle ein wenig kurios: Befindet man sich in einer bestimmten Zeitzone, wird der Fehler in iOS trotz korrektem Datum nicht ausgelöst.
Der Grund dafür wiederum ist, dass die interne Uhr aufgrund der Zeitverschiebung nicht auf Punkt 0:00 Uhr gesetzt wird, sondern auf eine Uhrzeit davor. Entscheidend dafür ist die GMT-Zeit, denn danach richtet sich die interne Uhr von iPhone, iPad und iPod Touch. Bestätigt ist bisher unter anderem die Zeitzone GMT+2.

Hellhörig lässt jedoch werden, dass es anscheinend doch eine Do-it-yourself-Methode gibt, um das Gerät mit iOS 8 und neuer wieder zurück ins Leben zu holen. Laut reddit-Nutzer Liamguy6666 ist nach über 5 Stunden der Akku komplett leer gewesen und während des Auflade-Vorgangs hat er es irgendwie geschafft, das Darum wieder zu ändern auf ein neueres Datum.

Trotzdem ist es sinnvoller den Fehler gar nicht erst auszulösen.

[Quelle: reddit | via ComputerBase]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


185 Abfragen in 0,431 Sekunden