Kommt das iPhone 7 nächstes Jahr auch mit 4 Zoll Display?

Geschrieben von

iPhone 7 Mini

Mit dem iPhone 6s hat Apple seinem Smartphone-Lineup etliche Hardware-Upgrades spendiert, aber die größere Runderneuerung wird erst mit dem iPhone 7 im Herbst 2016 erwartet. Neben den iPhone üblichen zwei Varianten bei der Größe des Displays, soll es kommendes Jahr jedoch eine dritte Größe geben und die wird Anhängern kleiner Geräte besonders gefallen.

Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat sich immer wieder als eine verlässliche Quelle für kommende Produkte von Apple entpuppt, auch wenn er nicht immer zu 100 Prozent korrekt liegt. Gerade durch seine hohe Trefferquote bekommt die Behauptung, dass Apples iPhone 7 eventuell auch in einer Mini-Variante mit 4 Zoll Display vorgestellt wird, eine hohe Bedeutung.

Kommt das iPhone 7 in klein?

Unklar ist jedoch, ob es sich wirklich um eine Modell-Variante des iPhone 7 handelt, oder ob es als eigenständiges Modell vermarktet wird. Da Ming-Chi Kuo mit dem Start der Massenproduktion noch in der ersten Jahreshälfte von 2016 rechnet, könnte es durchaus als Einsteiger-Variante der kommenden iPhone-Generation positioniert werden. Ungeachtet der Tatsache, dass es weder handfeste Beweise noch belegbare Details zur verbauten Technik gibt, wagt Kuo einige Vorhersagen zu dem kleinen iPhone-Modell.

So erwartet er, dass Apple dem iPhone 7 Mini oder wie auch immer es heißen mag, einen Apple A9 und damit einen Vorjahres-Prozessor spendieren wird. Das Gehäuse soll dabei aus Metall gefertigt werden, aber die mit der Generation iPhone 6s eingeführte 3D Touch Technologie wird es nicht in das kleine iPhone-Modell schaffen. Vermutlich kann man sich das Smartphone als Neuauflage des iPhone 5c vorstellen, nur im Premium-Gehäuse zum kleineren Preis.

Das der Bedarf an einem solch handlichen iPhone besteht soll Apple laut dem Analysten regelmäßig zu spüren bekommen. Insofern könnte ein kleineres iPhone 7 als neue Budget-Linie – falls man die Preise bei Apple überhaupt so bezeichnen kann – durchaus zu einem nennenswerten Erfolg werden. Immerhin rechnet Kuo mit 20 bis 30 Millionen verkaufter Smartphones dieser Größe und das ist für Apples Verhältnisse schon einiges.

Alle Jahre wieder

Auch wenn Ming-Chi Kuo eine hervorragende Trefferquote bei Vorhesagen bezüglich Apple hat, darf man eines nicht vergessen: Es ist nicht das erste Mal, dass Apple die erneute Vorstellung eines 4 Zoll iPhones nachgesagt wird. Bisher haben sich all die Gerüchte als falsch herausgestellt (zum Beitrag), sodass man ein iPhone 7 Mini durchaus kritisch betrachten sollte.
Aber andererseits besteht halt nach wie vor ein Markt dafür und seit Tim Cook das Ruder übernommen hat, ist die Strategie Apples stärker auf die Kundenwünsche ausgerichtet als noch unter der Leitung des legendären Steve Jobs.

[Quelle: AppleInsider]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Juppdich schreibt:

    Würde mich freuen, wenn Apple das iPhone 7 wieder in Normalgröße anbietet, Frühstücksbrettchen mag ich mir nicht an den Kopf halten.
    Anderenfalls muss ich mich wohl mal – so schwer mir das auch fällt – im Androidlager umschauen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,431 Sekunden