Kommt das Motorola Moto X+1 mit 3D-Display und optischem Zoom?

Geschrieben von

Motorola Moto X+1

Am 4. September wird das Motorola Moto X+1 ganz offiziell in Chicago vorgestellt und die Gerüchteküche kommt so kurz vor dem großen Termin noch einmal so richtig in Wallung. Denn wie es scheint könnte der US-Hersteller und Google-Tochter mit einer Funktion auftrumpfen, die es so nicht bei der Konkurrenz gibt, abgesehen von Amazon: Eine 3D-Oberfläche.

Das Moto X letztes Jahr war ein vielbeachtetes Comeback von Motorola im Smartphone-Markt, nachdem Google das angeschlagene Unternehmen 2011 für beachtliche 12,5 Milliarden US-Dollar kaufte. Das eigentlich nur der riesige Patentpool von über 17.000 Patenten rund um Smartphones und deren Technologie das Ziel war überrascht niemand. Immerhin sieht sich Android bzw. die Hardware-Partner von Google seit jeher diversen Klagen von der Konkurrenz gegenüber und da kommt ein solch umfangreiches Arsenal an Patenten genau recht. Aber zurück zum Motorola Moto X+1, worüber es neue, interessante aber auch etwas unwahrscheinliche Gerüchte gibt.

3D im Motorola Moto X+1

Wer sich das von Evan Blass geleakte Foto der letzten Woche angeschaut hat (zum Beitrag) wird bemerkt haben, dass auf der Front des weißen Modells des Motorola Moto X+1 mehrere graue und nicht definierbare Punkte zu sehen sind. Glaubt man einem neuen Gerücht von HelloMotoHK, dann handelt es sich dabei um kleine Kameras, welche den Kopf des Benutzers tracken und so nicht näher genannte Funktionen ermöglichen. Angeblich soll es sich dabei um eine 3D-Oberfläche mit Parallaxen-Effekt handeln, ähnlich der Oberfläche von Fire OS 3,5 des Amazon Fire Phone (zum Beitrag).

Motorola Moto X+1

Was jedoch dagegen spricht ist die Linie von Motorola: Die Google-Tochter nimmt so gut wie keine Anpassungen an Android auf seinen aktuellen Geräten mehr vor, was unweigerlich gegen eine solche 3D-Oberfläche auf dem Motorola Moto X+1 (zum Beitrag) spricht. Wahrscheinlicher wären einfach nur 3D-Gesten zur Bedienung, die beispielsweise über die AirView-Gesten von Samsung hinaus gehen, bzw. nicht knapp über dem Display oder einem Sensor des Motorola Moto X+1 ausgeführt werden müssen. Es könnte somit ebenso einzigartig werden wie seinerzeit das Moto X.

[Test] Motorola Moto X – Wer lauscht weiß mehr!

Weitaus interessanter ist da ein anderes Gerücht das besagt, dass die Kamera des Motorola Moto X+1 über einen optischen Zoom verfügt. Das wäre ein echter Knaller und würde definitiv die gesamte Konkurrenz ausstechen. Fraglich wäre nur wie Motorola das realisieren will, aber das dürfte sich wohl am 4. September in Chicago alles erklären (zum Beitrag). Spannend wird es nun aber auf jeden Fall werden.

[Quelle: GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,432 Sekunden