[Konzept] So könnte Android 5 Key Lime Pie aussehen

Geschrieben von

130115_7

Android 4.2 Jelly Bean hat noch gar nicht so viel Zeit auf dem Buckel, denn die aktuelle Ausgabe von Googles mobilem Betriebssystem ist gerade mal gut 2-2,5 Monate „alt“. Dennoch wird auch dieses Jahr wieder eine neue größere Version nachgeschoben werden, was viele zur Google I/O 2013 erwarten. Bis dahin versüßt uns ein Konzept die Aussicht.

Denn dass es wieder Süß wird, davon können wir ausgehen. Die nächst größere Android-Version, bisher mit der Versionsnummer 5 gehandelt, wird auf den zuckersüßen Namen Key Lime Pie hören, ein kalifornisches Gebäck aus Limettensaft. Über mögliche Änderungen gegenüber Android 4.2 Jelly Bean ist nach wie vor nichts bekannt, sodass sich die Kollegen von Bee Android einiges an kreativer Freiheit hatten. Eines lässt sich anhand der Entwürfe aber festhalten: Den Leitspruch „Simple & Awesome“ haben sich die Kollegen sehr zu Herzen genommen.

130115_7_7

Aber auch Kritik muss sich der Konzeptentwurf anhören lassen, denn Google Now als festes und nicht entfernbares Widget? Das dürfte nicht bei jedem auf allzu viel Gegenliebe stoßen, mich inbegriffen. Und ob der Vorschlag eines AppBoard, wie es beispielsweise bei der Custom ROM MIUI angewendet wird, ebenfalls bei allen auf Gegenliebe stößt, darf angezweifelt werden. Im Großen und Ganzen aber ist das Konzept sehr aufgeräumt, allerdings auch nicht ganz frei von iOS-Impressionen.

Ist aber egal, denn Android bietet die Freiheit, sich das Aussehen des eigenen Smartphones individuell anzupassen. Wer also mehr den iOS-Style mag, der kann sich diesen mit dem MiHome Launcher installieren, selbst Windows Phone ist machbar. Dennoch solltet ihr euch die Entwürfe bei Bee Android mal zu Gemüte führen, denn diese sind wie schon erwähnt durchaus interessant. Und selbst Matias Duarte, der Chef-Designer für Android bei Google, sagte: Android 4.0 Ice Cream Sandwich war erst der erste Schritt von vielen.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
[Quelle: Bee Android | via MobiFlip]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Also die transparenten Objekte gefallen mir aber insgesamt finde ich das etwas zu schlicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


230 Abfragen in 0,757 Sekunden