Lenovo IdeaPad A10: Netbook-Convertible mit Android

Geschrieben von

Lenovo IdeaPad A10: Netbook-Convertible mit Android

Das in China einige innovative und ambitionierte Hersteller von Android-Geräten sitzen, wissen wir zur Genüge durch Oppo, Xiaomi und wie sie nicht alle heißen. Aber auch die Großen der Branche wie Lenovo haben hin und wieder mal eine Überraschung im Gepäck, so wie das IdeaPad A10: Ein umklappbares Netbook mit Android als Betriebssystem.

Zu dem chinesischen IT-Konzern Lenovo brauche ich wohl kaum etwas zu erwähnen, immerhin ist Lenovo die derzeitige Nummer Eins was den PC-Markt betrifft. Das neuste Produkt namens IdeaPad A10 wird vermutlich ebenfalls in diesen Bereich gezählt werden können, zumindest könnte man das auf den ersten Blick denken, handelt es sich beim Äußeren des Lenovo IdeaPad A10 schließlich um ein ganz klassisches Netbook der 10″-Display-Klasse. Beim Aufklappen des Gerätes dürfte dann schon die erste Überraschung zu sehen sein und diese befindet sich oberhalb der Zifferntasten-Reihe: Funktionstasten, wie man sie von Android her kennt.

 

Android meets Netbook

Und tatsächlich: Wird das IdeaPad A10 eingeschaltet, dann strahlt einem ein vollwertiges Android-Betriebssystem an, welches auf den Einsatz nur so gewartet hat. Dementsprechend findet sich im Gerät bekannte Android-Technik wieder, im Speziellen ist das ein auf der Cortex A9 Plattform basierender Rockchip RK3188 Quadcore mit 1,6 GHz, 1 GB RAM, 16 GB interner Speicher (der per MicroSD um etliche weitere GB aufgestockt werden kann) sowie eine VGA Frontkamera für Videotelefonie via Skype und Co. als auch ein 10,1″ großes Display mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Lediglich das Gewicht von etwa einem ganzen Kilo und die „Dicke“ von 1,85 cm könnte manchen etwas zuwider sein aber man muss bedenken, dass das IdeaPad A10 ein reinrassiges Netbook ist und kein Tablet mit abnehmbarem Tastatur-Dock. Immerhin kann die Tastatur soweit umgeklappt werden, dass selbige als Standfuß für das IdeaPad A10 dient und damit sich durchaus als mobiles Kino anbietet.

Wer jetzt Interesse an dem Android-Netbook bekommen hat: Amazon wird das IdeaPad A10 voraussichtlich in 1 bis 4 Monaten verschicken können, für 249 Euro.

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,438 Sekunden