Lenovo S920: Günstiges Quadcore-Smartlet für China

Geschrieben von

Lenovo S920

In China gibt es etliche Hersteller von Smartphones, die wirklich famose Geräte zusammenschustern können. Meistens überzeugen diese durch ihren Preis und weniger durch brachiale Leistung, was eigentlich dem deutschen bzw. europäischen Markt wirklich noch fehlt. Vielleicht ändert sich das ja mal in naher Zukunft, bis dahin schauen wir uns mal eines der neusten Smartlets an.

Das dieses Smartlet ausgerechnet von einem Konzern kommt, der sehr ambitioniert in den Smartphone-Markt vordringen will, überrascht dabei weniger. Immerhin ist China einer der Märkte mit den größten Wachstumspotentialen, glaubt man diversen Analysten und ihren Glaskugeln. Dachte sich wohl auch der chinesische Konzern Lenovo, den wir meistens mit hochwertigen ThinkPad-Notebooks in Verbindung bringen aber die Chinesen können auch gute Smartphones bauen. Und das beweisen sie mit ihrem neusten Smartlet, dem S920 auf anschauliche Weise.

  • 5,3″ Display mit 1.280 x 720 Pixel Auflösung
  • MediaTek MT6589 Quadcore mit 1,2 GHz
  • 1 GB RAM
  • 8 GB interner Speicher
  • 8 Megapixel Kamera mit LED-Blitzlicht, 2 Megapixel Frontkamera
  • 7,9 mm dick
  • 2.250 mAh Akku
  • Android 4.2.1 Jelly Bean

Mit seinem Display spielt das Smartlet somit in einer Liga mit Samsungs erster Generation des Galaxy Note, welches zu einem unerwarteten Überraschungserfolg für den südkoreanischen Konzern wurde. Abgesehen von der Displaygröße und vielleicht noch Hardware hat Samsung bis heute keinen ernsthaften Gegner in der selbstgeschaffenen Kategorie der Smartlets zu fürchten, was eigentlich ein wenig verwundert. Das soll aber an dieser Stelle nicht weiter interessieren, was beim Preis für das Lenovo S920 wieder anders aussehen dürfte.

Denn faire 2.199 chinesische Yuan, umgerechnet ca. 272 Euro, will Lenovo für das Smartlet sehen, welches vermutlich nur in China auf den Markt kommen wird. Ein Marktstart in Europa oder gar Deutschland dürfte von Lenovo vermutlich nicht angedacht sein, denn etliche andere Smartphones des Konzerns sind bisher ebenfalls nicht nach Europa herübergeschwappt. Andererseits plant Lenovo den Einstieg in den europäischen Markt, da würde ein solches preiswertes Smartlet eigentlich Sinn machen. Anfang April soll das Smartlet in China in den Verkauf gehen und wird eines der ersten Smartphones sein, die von der Preissenkung des MediaTek MT6589 profitieren werden. Nur halt leider nicht bei uns.

130323_4_1

[Quelle: MyDrivers | via TabTech]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,433 Sekunden