Lenovo S930 und S650 für China vorgestellt

Geschrieben von

Lenovo S930 und Lenovo S650

Zur CES 2014 Anfang Januar werden wieder etliche Neuvorstellungen im Bereich der Smartphones und Tablets erwartet, unter anderem in diesem Bereich vom aufstrebenden Konzern Lenovo. Gleich zwei neue Smartphones haben die Chinesen neu vorgestellt, deren Chancen für Deutschland gar nicht mal so schlecht stehen dürften: Das S930 Phablet und das S650.

Nachdem Oppo dieses Jahr erfolgreich sein Geschäft nach Europa ausweiten konnte, werden langsam aber sicher die nächsten chinesischen Smartphone-Hersteller in dieser Beziehung aktiv. Unter anderem der Lenovo-Konzern, der im kommenden Jahr endlich den Schritt machen will und hart daran arbeitet. Allerdings braucht es für einen erfolgreichen Start in einem neuen Markt ansprechende Geräte, um gegen die etablierte Konkurrenz als „der Neue“ bestehen zu können. Ob dafür die beiden neuen Smartphones S930 und S650 auserkoren sind, ist nicht gewiss. Das Zeug dazu hätten sie aber allemal, wie der Blick auf die technischen Daten verrät.

 

Lenovo mit neuen Modellen

Denn beide Smartphones, das S930 und das S650, teilen sich einige Teile der Hardware. Dazu gehören ein 1,3 GHz starker Quadcore von MediaTek (MT6582), 1 GB RAM, 8 GB interner Speicher und natürlich Android als Betriebssystem. Die ersten Unterschiede sind im Display zu finden, denn das S930 ist mit seinem 6″ 720p-Display doch eine ganze Ecke größer wie das S650, dessen qHD-Display lediglich 4,7″ in der Diagonale misst. Außerdem ist der Akku des S930 mit 3.000 mAh zwangsläufig größer als der 2.000 mAh Akku des S650. Auch im Gewicht gibt es logischerweise Unterschiede: Das S650 ist mit 126 Gramm deutlich leichter als sein großer Bruder S930 mit 170 Gramm.

131214_1_1

Ob die beiden Smartphones, das Lenovo S930 und S650, allerdings jemals wirklich nach Deutschland kommen, ist unklar. Mit etwa 320 US-Dollar für das S930 und 250 US-Dollar für das S650 versucht Lenovo in erster preisbewusste Käufer anzusprechen, zumal die Hardware nicht gerade als Leistungswunder bekannt sein dürfte. Ist aber auch nicht nötig, denn die Masse der Geräte verkauft sich nun mal in der Mittelklasse und damit dürfte Lenovo ganz gute Einstiegschancen haben.

Oder wie seht ihr das?

[Quelle: MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,437 Sekunden