LG G Flex kommt zu Vodafone Deutschland

Geschrieben von

LG G Flex ab Februar bei Vodafone Deutschland

Das Rennen um das erste Smartphone mit gebogenem Display hat zwar Samsung für sich entscheiden können, das LG G Flex ist dennoch nach Meinung der meisten Interessierten das bessere Smartphone der beiden. Bisher ist das Phablet mit dem Knick allerdings nur in Asien zu haben, was sich in den kommenden Monaten ändert. In Deutschland wird es vorerst exklusiv bei Vodafone zu haben sein.

Smartphones gleichen sich heutzutage immer mehr, zumindest was die innere Technik mancher Top-Modelle betrifft. Wirklich Innovatives gibt es eher selten zu bestaunen, was einen Hersteller deutlich vom Rest der Konkurrenz abhebt aus der Masse an Geräten. LG ist das beim LG G2 (zum Test) mit Hilfe eines optischen Bildstabilisators, einem sehr ausdauernden Akku und den rückseitigen Tasten gelungen, auch wenn das Wagnis sich laut LG nicht wie erhofft ausgezahlt hat. Beim LG G Flex kommt zu all dem noch eines hinzu: Ein konkav gebogenes Display.

 

Runde Sache mit dem LG G Flex

Ab Februar soll es die runde Sache bei Vodafone in Deutschland geben und das vorerst ganz exklusiv. Ein Preis ist allerdings noch nicht bekannt, günstig dürfte dieser jedoch nicht gerade ausfallen. Ein Preis um die 600 bis 700 Euro sollte man mindestens einplanen, da das LG G Flex trotz allem ein Nischen-Smartphone ist. Aber ein interessantes Nischen-Smartphone mit einem Werbe-wirksam gebogenen Display. Und genau dieses gebogene Display des G G Flex hat für allerhand Aufmerksamkeit gesorgt, obwohl Samsung sein Galaxy Round etwa eine Woche früher vorgestellt hat.

Der Grund für das größere Echo ist die Tatsache, dass das LG G Flex in gewissem Grad tatsächlich flexibel ist, was Gehäuse, Display und selbst den Akku einschließt. Der Samsung-Konkurrent ist dagegen komplett starr. Kein Wunder also, dass das LG-Smartphone für einiges Interesse gesorgt hat, zumal technisch fast alles erste Sahne ist: 6″ HD-Display, Snapdragon 800 Quadcore mit 2,3 GHz, 2 GB RAM, die Kamera des LG G2 sowie dessen rückseitige Tasten. Der Selbstheilungseffekt der Rückseite ist da fast nur noch ein (erfreuliches) Gimmick.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,429 Sekunden