LG G Pro 2 ist offiziell vorgestellt

Geschrieben von

LG G Pro 2

Auch wenn der Mobile World Congress 2014 erst in knapp zwei Wochen in Barcelona seine Pforten öffnet, hat LG heute schon sein neues Phablet LG G Pro 2 offiziell vorgestellt. Wie zu erwarten war, orientiert es sich sehr stark am noch Flaggschiff LG G2, bringt aber dennoch etwas ganz Eigenes mit sich. Denn bei dieser Größe bedarf es einiger Kompromisse.

Angeteasert wurde die Vorstellung des LG-Phablets von den Südkoreanern schon im Voraus, schließlich wollten die Verantwortlichen möglichst außer Konkurrenz eine ihrer ganz großen Neuheiten wissen und zum anderen wurde auch schon der Vorgänger, das LG Optimus G Pro (zum Test) nicht direkt auf dem MWC damals vorgestellt. Nun ja, jetzt ist die Katze halt aus dem Sack und das LG G Pro 2 will es mit dem Galaxy Note 3 von Samsung aufnehmen, dem nach wie vor Referenzgerät der Phablet-Klasse. Technisch haut es schon mal hin.

  • 5,9 Zoll FullHD IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung
  • Snapdragon 800 Quad-Core
  • 3 GB RAM
  • 16 oder 32 GB interner Speicher (erweiterbar per MicroSD)
  • WLAN a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS. NFC, SlimPort
  • 13 Megapixel Kamera mit OIS+, 2,1 Megapixel Frontkamera
  • 157.9 x 81.9 x 8.3 mm
  • 172 Gramm
  • 3.200 mAh Akku
  • Android 4.4 KitKat mit Optimus UI

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Handliches LG G Pro 2

Allerdings ist Hardware alleine nichts mehr heutzutage, auf die installierte Software kommt es mit an und bei einem Phablet wie dem LG G Pro 2 erst Recht. Zum Beispiel kommt mit Android 4.4 die aktuellste Version des Betriebssystems zum Einsatz, das LG mit diversen kleinen Features erweitert. Zum Beispiel das mit dem LG G 2 eingeführte KnockON, was bei auf der Rückseite liegenden Hardware-Tasten eindeutig eine Erleichterung darstellt. Außerdem nimmt das LG G Pro 2 Videos mit 4K-Auflösung auf, was nicht einmal viele Kameras schon können. Ganz besonders stolz ist LG auf das Display, denn dieses nimmt mit 77,2% vergleichsweise viel Platz auf der Vorderseite ein, weswegen die Hardware-Tasten zwangsweise erneut auf die Rückseite wandern mussten.

Auf Seiten der Software versucht sich LG auch weiter, zum Beispiel mit Mini View. Dabei wird der Inhalt des Displays einfach geschrumpft, auf eine handlichere Größe zwischen 3,4 oder 4,7 Zoll Diagonale, je nachdem wie es der Nutzer möchte. Damit soll sich der Gigant wieder einhändig bedienen lassen, was bei 5,9 Zoll Größe eine ungemeine Erleichterung darstellen kann. Weiterhin versteht sich das LG G Pro 2 auf einen Dual Browser, der nach Samsungs Multi Window vorbild zwei Browserfenster auf dem riesigen Display anzeigt. Auch in Sachen Sicherheit hat LG zugelegt, was sich durch das Verschlüsseln einzelner Dateien mit einem Passwort bemerkbar macht und von LG als Content Lock bezeichnet wird.

Jetzt fehlt nur noch ein Termin und der Preis für das LG G Pro 2, dass es in Titan, Weiß und Rot geben wird.

[Quelle: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,488 Sekunden