LG G2 erneut gesichtet, diesmal bei SK Telecom

Geschrieben von

LG G2

Der Kampf um die Smartphone-Krone wird immer härter geführt, denn kaum eine andere Branche hat einen derart großen Konkurrenzkampf auszufechten wie die Smartphone-Branche. Allein dutzende Hersteller mit Android als Betriebssystem kämpfen um die Gunst der Kunden und mal ist der eine Vorn, mal der andere. Ebenfalls mal einen Blick an der Sonne will LG mit dem G2 haben, welches sich mal wieder zeigt.

Mit den letzten Smartphones hatte LG einiges an Glück gehabt, denn der Start ins Smartphone-Geschäft mit Modellen wie dem Optimus Speed oder dem Optimus 3D damals waren alles andere als Selbstläufer. Die Südkoreaner von LG gehörten zwar technisch immer wieder zu den Vorreitern im Smartphone-Bereich, jedoch machte fehlerhafte Software damals den Kunden arg zu schaffen. Seit LG den Zuschlag für das Nexus 4 erhalten hat, ging es jedoch wieder bergauf und könnte mit dem LG G2 im derzeit Besten der Südkoreaner münden.

Das G2 ist eines dieser Geräte, die baubedingt einiges anders machen müssen. Die auffälligste Neuerung dürften die Hardware-Tasten auf der Rückseite sein, wie es seit Monaten gemunkelt wird. Die ersten unscharfen Fotos einer anscheinend LG-internen Präsentation zeigten diesen ungewöhnlichen Schritt erstmals auf Bildern und nun zeigt sich das G2 höchstselbst in echten Bildern. Aufgetaucht waren die Bilder in einem südkoreanischen Forum, wo eines der Mitglieder durch einen LG-Mitarbeiter ein vermutliches Vorserien-Gerät des G2 einmal ein wenig näher begutachten und auf Film festhalten konnte.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Gewöhnungsbedürftige Bedienung

Der erste Eindruck des glücklichen Testers ist ein wenig Unmut über die Platzierung der Lautstärke-Tasten unterhalb der rückseitig verbauten Kamera, welche die Handhabung anscheinend eher unpraktikabel macht. Andererseits könnte das auch nur eine Frage der Gewöhnung sein, denn bisher erfolgte die Lautstärke-Regelung immer an der Gehäuseseite von Smartphones. Abgesehen davon ermöglicht die Platzierung der Tasten auf der Rückseite einen nahezu nicht existenten Rand um das Display herum, was von manchem Smartphone-Nutzer mal gewünscht wurde.

Abgesehen davon verfügte das G2 über einen wechselbaren Akku mit einer Kapazität von 2.600 mAh, was allerdings bei einem Kraftpaket wie dem Snapdragon 800 auch bitter nötig sein dürfte. Einer der ersten Anbieter wird SK Telecom sein, welche nebenbei eines der ersten LTE-Advanced fähigen Netze haben. Der Datenturbo, welcher bisher lediglich vom Snapdragon 800 unterstützt wird. Die offizielle Enthüllung des G2 von LG wird vermutlich am 7. August in New York City stattfinden.

[Quelle: Seeko | via PhoneArena]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


212 Abfragen in 0,479 Sekunden