LG G2: Leak zeigt Tasten auf der Rückseite

Geschrieben von

LG G2 Leak

Der südkoreanische Konzern und Smartphone-Hersteller LG hat eine mehr als nur willkommene Wandlung hinter sich gebracht. Von einst technisch guten Smartphones mit schlechter Software und Support, hat sich LG hin zu guter Hardware mit guter Software entwickelt, was zuletzt die Modelle Nexus 4 sowie Optimus G und G Pro gezeigt hatten. Mit dem G2 geht der Hersteller jedoch durchaus neue Wege.

Das Letztjährige Flaggschiff Optimus G brauchte über ein halbes Jahr, bis es endlich auch in Deutschland offiziell zu haben war. Hoffentlich wird sich selbiges nicht beim diesjährigen Flaggschiff G2 wiederholen, denn kaum etwas ist tödlicher für einen ambitionierten Hersteller, als ein langer Zeitraum zwischen Vorstellung und Verfügbarkeit. Huawei musste das beispielsweise letztes Jahr durchleben. Und noch etwas bedarf es im harten Konkurrenzkampf im Smartphone-Markt: Gute Hardware und innovative Eigenheiten, um in der Masse der Geräte hervorstechen zu können. Beides wird beim G2 von LG gegeben sein: Ein Snapdragon 800 Kraftpaket im Inneren und rückseitig verbaute Hardware-Tasten, um aufzufallen.

Vor allem mit Letzterem würde sich LG mit seinem G2 deutlich aus der Masse hervortun, was erstmals vor einigen Monaten die Runde machte. Damals hieß es noch, dass die Tasten aufgrund der dünnen Bauweise des Gehäuses bzw. dem fast rahmenlosen Display nicht mehr seitlich sondern rückseitig untergebracht werden müssten. Auf den ersten Leaks des bekannten Twitter-Accounts @evleaks ist genau das zu sehen: Die rückseitig verbauten Tasten.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Wozu genau diese tasten letzten Endes genutzt werden, erschließt sich nicht komplett aus den Bildern. Denkbar ist aber auf jeden Fall, dass diese Tasten neben der Lautstärke eventuell auch als Zoom für die verbaute Kamera dienen könnten, zumindest impliziert eines der geleakten Bilder aus einer für die Presse bestimmten Präsentation. Die Bilder lassen übrigens viel Spielraum für Spekulationen, denn die Tasten sehen nicht unbedingt drückbar aus. Stattdessen könnte es sich auch um touch-sensitive Tasten handeln, über welche einfach nur drüber geslidet wird zum verändern der Lautstärke.

Davon abgesehen könnte sich zwischen besagten Tasten noch ein Fingerprint-Sensor befinden, denn für ein LED-Blitzlicht wäre die Stelle zum einen total ungeeignet und zum anderen ist rechts neben der Kameralinse das LED-Blitzlicht zu sehen. Im Übrigen wird durch die Bilder ein weiteres Gerücht bestätigt: Für seine Top-Modelle verabschiedet sich LG vom Namenszug Optimus, welcher künftig nur noch für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones verwendet wird. Die Top-Modelle werden stattdessen einfach nur noch als „G“ bezeichnet werden, wie unter anderem die Ankündigung vor Kurzem zeigte. Die offizielle Vorstellung des Gerätes in seiner ganzen Pracht wird übrigens für den 7. August in New York City erwartet.

[Quelle: @evleaks | via AndroidAndMe]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,428 Sekunden