LG G3 Prime mit Snapdragon 805 bei ersten Händlern gelistet

Geschrieben von

LG G3 Prime

Nicht nur Samsung wird seinem Flaggschiff eine kleine technische Frischzellenkur verpassen, wie das nun aufgetauchte LG G3 Prime zeigt. Denn was dem Galaxy S5 LTE-A zu einer deutlichen Aufwertung verhilft, bringt im LG-Pendant nicht mehr allzu viel. Und dennoch kommt das LG G3 demnächst mit einem kraftvollen Snapdragon 805 auf den Markt.

Zumindest in Südkorea, denn dort hat das Smartphone mit dem Kraftpaket von Qualcomm ein wenig mehr Gründe für den Marktstart. Denn im Gegensatz bei uns haben die südkoreanischen Netzbetreiber ihre Netze bereits mit Netzwerk-Technik für LTE Cat6 ausgerüstet, was theoretisch Geschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/Sekunde im Download ermöglicht. Das einzige LTE-Modem für derartige Geschwindigkeiten ist das Gobi 9×35 von Qualcomm und das steck im Snapdragon 805.

Während die Neuauflage des Galaxy S5 mit WQHD-Display, 3 GB RAM und besagtem Snapdragon 805 deutlich mehr profitieren kann, muss das LG G3 Prime“nur“ mit dem stärkeren Prozessor auskommen. Vorgestellt hat LG sein LG G3 Prime übrigens noch nicht: Das haben „freundlicherweise“ einige Händler in Südkorea übernommen, was ein wenig an die Sache mit dem Galaxy S5 und den südkoreanischen Netzbetreibern erinnert.

Das es das LG G 3 Prime auch nach Deutschland schafft gilt übrigens als unwahrscheinlich. Wäre aber auch zu schädlich für LG, wenn nur wenige Tage bzw. Wochen nach dem weltweiten Start des LG G3 bereits der Nachfolger LG G3 Prime erscheinen würde.

[Quelle: SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


162 Abfragen in 0,370 Sekunden