LG G4: Amazon, Preise und Prognosen

Geschrieben von

LG G4 in Leder

Gestern wurde unter anderem in New York City und in Seoul das schon im Vorfeld bestens bekannte Android Smartphone von LG namens LG G4 offiziell vorgestellt. Wie erwartet wird es mit einem Snapdragon 808 Hexa-Core bestückt sein sowie einer sehr vielversprechenden Kamera. Einen Tag später befindet sich das LG G4 auch schon beim Online-Händler Amazon wieder, der nun so auch die gestern vermuteten Preise bestätigt.

Es gibt im Prinzip nur zwei richtig große Big Player im Smartphone-Geschäft: Samsung als der führende Hersteller mit über 300 Millionen verkaufter Smartphones im letzten Jahr und Apple mit nicht ganz 200 Millionen verkaufter Geräte (Quelle: Gartner). An diese Zahlen kommt LG zwar noch lange nicht heran, aber dennoch soll das LG G4 sich gemessen am Vorgänger hervorragend verkaufen. Der Konzern und Landeskonkurrent von Samsung hat sogar eine genaue Zahl vor Augen.

LG G4 soll zum nächsten Erfolg werden

Nicht weniger als 12 Millionen Geräte des Android Smartphones LG G4 (zum Beitrag) sollen dieses Jahr über die Ladentheken wandern, womit der Konzern mehr verkaufte Flaggschiff-Smartphones anstrebt, als man im letzten Jahr erzielen konnte. So ist das LG G3 das erste Android Smartphone des Konzerns gewesen, welches die Marke von 10 Millionen verkaufter Geräte erreicht hatte (zum Beitrag). Ein immens wichtiger Erfolg für den Hersteller und diesen will man wie gesagt mit dem LG G4 dieses Jahr toppen. Damit erhöht auch LG nachträglich die Erwartungen für sein neues Top-Smartphone (zum Beitrag).

Glaubt man jedoch Behauptungen von Analysten vor wenigen Wochen, dann sind die Prognosen bzw. Erwartungen von LG nicht zu erfüllen. Ihrer Meinung nach würde sich das LG G4 sogar schlechter verkaufen als der Vorgänger (zum Beitrag). Das wurde vor allem am ungemein erfolgreichen Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 edge festgemacht – Samsung rechnet mit über 70 Millionen verkaufter Geräte (zum Beitrag) – der verbaute und nicht absolute Top-Prozessor Snapdragon 808 sowie die Rückseite aus Leder.

Den ersten Reaktionen zufolge hat LG mit dem LG G4 dennoch ein hervorragendes Android Smartphone abgeliefert, dessen Leistung den ersten kurzen Tests zufolge überhaupt nicht schlecht sein soll. Und solange alles flüssig läuft, das Android Smartphone nicht zu heiß wird wie mit einem Snapdragon 810 (zum Beitrag) und auch die Verarbeitung des Leders stimmt, dann könnte das LG G4 entgegen aller Analysten vielleicht wirklich die von LG erhoffte Marke der 12 Millionen verkauften Geräte erreichen.

Preise und Verfügbarkeit

LG G4Während gestern Abend LG selber keine unverbindlichen Preise kommunizieren wollte, gab es unterschiedliche Gerüchte zu den Preisen die bei 679 Euro bis 689 Euro für das LG G4 in Kunststoff (Metallic-Silber, Metallic-Gold, Keramik-Weiß) und zwischen 729 Euro und 739 Euro für die Version mit Echtleder-Rückseite für das Android Smartphone lagen.
Auch wenn sich die Preise nach „einmal drüber schlafen“ nun etwas nach unten korrigiert haben, beweist der südkoreanische Hersteller mit einem Preis von 649 Euro für die 32 GB Version ohne Leder und 699 Euro mit Naturleder-Rückseite in den Farben Schwarz, Braun, Rot, Himmelblau und Gelb, eine deutliche Tendenz entgegen den einstigen „preiswerten“ Smartphones. Damit liegt die Leder-Variante auf dem selben Preisniveau, wie der schärfste Konkurrent aus dem eigenen Land, mit dem Samsung Galaxy S6 (32 GB), nur dass sich bei dem LG G4 der Speicher via MicroSD-Karte erweitern lässt und auch der Akku gewohnt einfach zu wechseln ist.
Bestätigt wird diese unverbindliche Preisempfehlung ebenfalls von dem Online-Händler Amazon, der alle Ausführungen des LG G4 bereits gelistet hat. Als Liefertermin für Deutschland wird laut LG Anfang Juni genannt, sodass Vorbesteller bei dem Provider ihrer Wahl in 14 Tagen aktiv werden können.

[Quelle: Yonhap News]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,404 Sekunden