LG G4: Erstes Bild zeigt ein leicht gebogenes Smartphone

Geschrieben von

LG G4 Teaser

Den MWC 2015 hatte der südkoreanische Konzern LG lediglich für neue Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones genutzt, da man mit dem LG G4 nicht in den direkten Wettkampf zu Samsung und HTC treten will. Daher wird es erst im April vorgestellt, was aber nicht heißt, dass es vorher ein erstes mögliches Bild des Android Smartphones gibt.

Den MWC 2015 haben eindeutig HTC mit seinem HTC One M9 und Samsung mit den beiden Modellen Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 edge im Bereich Android Smartphone dominiert. Angesichts des riesigen Medienrummels um diese beiden Geräte wäre ein LG G4 fast schon untergegangen, weshalb LG die offizielle Vorstellung etwas später abhalten will (zum Beitrag). Der Konzern spekuliert sozusagen darauf, die ungeteilte Aufmerksamkeit der Presse zu erhaschen, dabei braucht sich LG schon lange nicht mehr hinter den beiden großen Namen zu verstecken.

First Look auf das LG G4?

Jedoch hat LG zumindest eine Sache mit seinen beiden Konkurrenten gemeinsam und das sind mögliche Leaks im Vorfeld der Präsentation. Dass das LG G4 technisch auf einem Snapdragon 810 aufbaut ist klar, dass es eine Quad-HD-Auflösung haben wird zu erwarten und einen Laser-Autofokus besitzt vorausgesetzt. Alles Dinge, die nicht von der Hand zu weisen sind. Aber nun zeigt sich das Android Smartphone womöglich auch das erste Mal mit seiner Rückseite:

Bei diesem Bild des LG G4 soll es sich übrigens um einen nicht finalen Render für die Presse handeln, sodass das Bild mit einer gewissen Vorsicht zu genießen ist. Trotzdem lässt sich schon jetzt einiges ablesen wie das Beibehalten der Rear Keys – welche ein bisschen wie eine Mischung aus LG G2 Power-Button und LG G3 Lautstärke-Tasten wirken – ein Laser-Autofokus, Dual-LED-Blitzlicht und zur Überraschung eine leicht gekrümmte Erscheinung. Alleine das sollte schon stutzig machen wie auch das Gerücht, dass in der Power-Taste des LG G4 ein Fingerabdruck-Sensor verbaut sein soll (zum Beitrag). Auf dem Bild sieht das aber bei weitem nicht so aus.

Interessant an dem Bild ist zudem, dass die Kamera-Linse ein Stückchen weit aus dem Gehäuse herausragt, was für eine stark verbesserte Sensorik, Optik und vielleicht sogar einen besseren optischen Bildstabilisator spricht. Interessant ist aber auch, dass den Informationen nach das LG G4 mit 148,9 x 76,5 x 9,9 mm etwas länger, breiter und dicker ausfällt als das LG G3 (146,3 x 74,6 x 8,9 mm). Angesichts früherer Gerüchte über ein 5,3 Zoll Display (zum Beitrag) mehr als nur irritierend. Entweder wird das Display im LG G4 gleich groß bleiben, oder das bisher hochgelobte Verhältnis zwischen Display und Front wird stark verschlechtert.

Nimmt man all das zusammen, dann könnte das Bild sehr gut eine Fälschung sein und das echte LG G4 ein wenig ganz anders aussehen. Wie gesagt: Der Render soll nicht final sein.

[Quelle: @OnLeaks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,472 Sekunden