LG G4: Neues Gerücht soll leicht gebogenes Display bestätigen

Geschrieben von

LG G4 Teaser

Kommende Woche Dienstag werden sich die Augen der Welt auf sechs Städte richten, wenn LG mit dem LG G4 sein Flaggschiff für dieses Jahr vorstellen wird. Obwohl so ziemlich alles Wichtige zu dem Android Smartphone mittlerweile bekannt sein dürfte, gibt es trotzdem neue Gerüchte zu einem gebogenen Display.

Wenn es um die Geheimhaltung neuer Produkte geht, haben es Smartphone-Hersteller für gewöhnlich nicht gerade leicht. In der Regel werden alle wichtigen Daten und mitunter auch Bilder sowie Fotos zu den Geräten schon vorab veröffentlicht. Auch das LG G4 macht da keine große Ausnahme von der Regel. Was allerdings als neustes Gerücht dem Smartphone angedichtet bzw. neu aufgefrischt wird, lässt dann doch ein wenig aufhorchen. Im Zentrum des Interesses steht dabei das Display des LG-Smartphones.

Ein Knick in der LG G4 Optik?

Geht es nach dem südkoreanischen Medium BusinessKorea, dann wird das LG G4 wie das LG G Flex 2 ein leicht gebogenes Display besitzen. Im Gegensatz zu dem während der CES 2015 offiziell vorgestellten Modell wird sich das G4 allerdings nicht verbiegen lassen, denn das wird auch weiterhin der Flex-Reihe vorbehalten bleiben. Dennoch wird behauptet, dass das Display eine Wölbung von 300 mm im Radius besitzt. Das soll den Spekulationen zufolge allerdings nur für eine leichte Wölbung des LG G4 Displays sorgen.

So ganz neu ist das Gerücht an sich allerdings nicht, wie man vielleicht glauben könnte. Tatsächlich kamen die ersten Gerüchte bereits Ende März zum Vorschein (zum Beitrag) und stammen vermutlich aus der Zulieferer-Industrie, wie es bei vielen Gerüchten rund um die verbaute Hardware der Fall ist. Sollte das LG G4 tatsächlich ein solches Display erhalten, dann hätte das durchaus auch den ein oder anderen Vorteil für sich.

Zum Beispiel würde das LG G4 nicht mit dem kompletten Display auf einem Tisch oder sonstigem Untergrund aufliegen, was wiederum einen leicht verbesserten Schutz vor Kratzern und ähnlichem bedeuten würde. Ob sich ein gekrümmtes Smartphone allerdings auch besser zum Telefonieren am Ohr eignet, ist eine Streitfrage. Aber natürlicher sieht es schon aus, wenn sich das LG G4 in gewisser Weise der Kopfform anpassen würde.

Zumindest passt es auch zu einer Aussage von LG, dass man mit dem LG G4 mehr wagen müsste (zum Beitrag).

[Quelle: BusinessKorea]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Peter schreibt:

    Endlich ein Galaxy Nexus Nachfolger.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,400 Sekunden