LG G4 Pro kommt mit Snapdragon 820 CPU und 4 GB RAM

Geschrieben von

LG G4 Pro

Seit einigen Monaten geht das Gerücht eines technisch über dem Flaggschiff LG G4 stehenden Android Smartphones umher, welches in den letzten Wochen die Bezeichnung LG G4 Pro bekommen hat. Nun kommen jedoch weitere Informationen an das Tageslicht, welche den Zusatz Pro sehr deutlich rechtfertigen würden. Denn technisch ist es eindeutig besser als das amtierende Android 5.0 Lollipop Premium-Smartphone LG G4.

Als LG sein diesjähriges Flaggschiff vorstellte, war dies mit einer kleinen Enttäuschung verbunden. Anstatt eines Snapdragon 810 kommt „nur“ ein Snapdragon 808 zum Einsatz, was angesichts der zahlreichen Berichte rund um die Wärme-Probleme des Snapdragon 810 sogar ein Vorteil sein könnten. Wer aber das technisch Beste haben will, der muss indes auf das LG G4 Pro warten (zum Beitrag), denn damit will das südkoreanische Unternehmen anscheinend wirklich alles was aktuell technisch machbar ist, in ein Gerät stecken.

Technik-Monster LG G4 Pro

Geht es nach Informationen der russischen Website mobiltelefon.ru, dann setzt LG für das LG G4 Pro unter anderem auf einen Snapdragon 820 Acht-Kern-Prozessor, welcher die Kinderkrankheiten des Snapdragon 810 ausbügeln soll. Qualcomm überzeugt bei diesem Prozessor wieder auf ein eigenes Chip-Design für die Kerne sowie eine kleinere Fertigungsgröße, sodass Energieverbrauch und Leistung signifikant besser sein dürften (zum Beitrag). Was sich aber alle Welt fragt: Wird der Snapdragon 820 im LG G4 Pro erheblich kühler bleiben als der Snapdragon 810 in anderen Smartphones?

LG will mit dem Phablet, welches ein 5,8 Zoll großes Display mit 2.560 x 1.440 Pixel verbaut haben soll, aber auch im Bereich des Speichers aus den Vollen schöpfen. So gehen die russischen Kollegen von 4 GB RAM und 32 beziehungsweise 64 GB internen Speicher aus. Selbst die Kamera könnte mit 27 Megapixel auf der Rückseite einen neuen Maßstab setzen, sofern dieselbe Optik zum Einsatz kommt wie vom LG G4:

[Test] LG G4 – Lack oder Leder?

Abgesehen von diesen Dingen, die bisher noch reinste Spekulationen sind, gilt das Gehäuse des LG G4 Pro aus Metall mittlerweile als gesichert. Nur wann die Vorstellung erfolgt, wie viel es kosten soll und ab wann es verkauft wird, ist noch die große Unbekannte in dieser Sache. Das wird LG aber sicherlich zu gegebener Zeit nachholen. Die IFA 2015 in Berlin würde sich dazu beispielsweise sehr gut anbieten. Und wer weiß: Vielleicht kann LG ja dem Samsung Galaxy Note 5 die Schau stehlen?

[Quelle: mobiltelefon.ru]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,419 Sekunden