LG G4 S: Die ersten Details zur neuen Premium-Mittelklasse

Geschrieben von

lg_g4_s

Dieses Jahr scheint LG mit seiner G4-Gerätefamilie wohl aus den Vollen schöpfen zu wollen, denn nach einem Mini-Ableger und Stylus-Phablet für die Mittelklasse, kommt mit dem LG G4 S Smartphone allen Anschein nach nun das nächste Modell. Entgegen den anderen beiden Ablegern wird dieses Android Smartphone allerdings um einiges leistungsfähiger sein als vielleicht von vielen vermutet.

Samsung fing 2012 erstmals damit an, von seinem Flaggschiff einen Mini-Ableger auf den Markt zu bringen. Mittlerweile ist dem nahezu jeder größere Hersteller gefolgt und auch das aktuelle Flaggschiff LG G4 hat seinen einfachen Mittelklasse-Ableger mit dem LG G4c bekommen (zum Beitrag). Umso überraschender ist da nun das LG G4 S, welches allerdings auf erheblich mehr Interesse stoßen dürfte und das liegt vor allem an der verbauten Technik in diesem Android Smartphone.

Premium für die Massen mit dem LG G4 S?

Das als LG-H735 bezeichnete Modell könnte das sein, was man sich von einem kleineren LG G4 erwartet. So soll das LG G4 S mit 5,2 Zoll einen nicht nur kleineres Display besitzen, welches mit 1.920 x 1.080 Pixel auch noch niedriger auflöst, sondern auch einen nicht gerade zu verachtenden Snapdragon 615 Octa-Core-Prozessor haben. Von dieser CPU sind vier der acht Cortex A53 Kerne mit bis zu 1,7 GHz getaktet und die anderen vier mit bis zu 1 GHz, was einen guten Kompromiss zwischen Leistung und Energieverbrauch nach sich zieht.

Das es sich bei dem LG G4 S um ein Modell der gehobenen Mittelklasse handelt, dürfen sowohl 2 GB RAM als auch mindestens 16 GB an internem Speicher unter Beweis stellen. Die Angabe zum Speicher in der Datenbank von GfxBench ist allerdings ein wenig irritieren: 3,5 GB dürften es wohl kaum sein, denn damit wäre das LG-Smartphone schon von Beginn an kaum von größerem Interesse und würde nicht zu dem verbauten Prozessor passen. Sollte es sich dabei jedoch nicht um einen Fehler handeln, dann deutet die Angabe eher auf einen 8 GB internen Speicher hin und das wäre wirklich unerfreulich.

Abgesehen davon besitzt das LG G4 S eine Hauptkamera mit 8 Megapixel und eine Frontkamera mit 5 Megapixel Auflösung. Auf Seiten der Kamera-Software werden Features wie Autofokus, Gesichtserkennung und HDR unterstützt, wie es bei den meisten Modellen der gehobenen Leistungsklasse der Fall ist. Von Interesse dürfte zudem die Optik der Kamera sein: Das LG G4 hat da bekanntlich einen neuen Standard gesetzt, wie man hier im ausführlichen Test

[Test] LG G4 – Lack oder Leder?

nachlesen kann. Ausgeliefert wird das Android Smartphone zudem mit Android 5.1.1 Lollipop und der LG UX 4.0 Oberfläche. Also genau der Android-Version, welche LG seinem Flaggschiff noch verwehrt (zum Beitrag).
Bleibt eigentlich nur noch eine Frage offen und das ist die Verfügbarkeit und der Preis.

[Quelle: GfxBench]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,455 Sekunden