LG G4 Stylus: Ein Mittelklasse-Phablet mit Stylus für Europa?

Geschrieben von

LG G4 Stylus

Vor einigen Monaten wurde erstmals ein Modell namens LG G4 Stylus ins Spiel gebracht, welches technisch eventuell noch über dem aktuellen Flaggschiff-Smartphone der Südkoreaner rangieren könnte. Dem wird – zumindest nach den neusten Erkenntnissen – nicht ganz so sein. Vielmehr ist es ein bereits bekanntes Mittelklasse-Phablet aus dem Heimatmarkt von LG.

Seit etlichen Jahren kann man beobachten, wie sich LG immer mal wieder am größeren Konkurrenten aus dem eigenen Land namens Samsung ein paar Dinge abgeschaut hat. Mittlerweile hat LG jedoch zu einem eigenen Stil gefunden, was die G-Serie bestens zeigt. Auch das LG G4 Stylus (zum Beitrag) wird in dieser Tradition stehen und wie das aktuelle Flaggschiff aussehen. Nur mit der technischen Oberklasse wird es nicht viel gemeinsam haben, sollte der jüngste Leak der Wahrheit entsprechen.

Ein mittelmäßiges LG G4 Stylus

Sollte die Produktseite des österreichischen Online-Händlers 0815.at stimmen, dann ist das LG G4 Stylus nichts anderes als die europäische Version des vor einigen Wochen offiziell vorgestellten LG G Stylo (zum Beitrag), welches in Südkorea verkauft wird. Anstelle von Highend-Technik vom Schlage eines Snapdragon 810 Octa-Core und eines 5,7 Zoll Quad HD Displays gibt es somit nur einen Snapdragon 410 Quad-Core und ein 5,7 Zoll HD-Display. Sonderlich beliebt dürfte das LG G4 Stylus damit nicht unbedingt werden.

Auch der im Gerät zu verstauende Stylus wäre kein unbedingtes Argument, um den Verkauf anzukurbeln. Schließlich handelt es sich dabei um einen kapazitiven Stylus und keine Lösung in Kombination mit einem Digitizer wie er im Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz kommt. Eine in diesem Bereich ernsthafte Konkurrenz wird das LG G4 Stylus damit nicht werden. Immer unter der Voraussetzung, dass es sich dabei tatsächlich um das seit Monaten vermutete Phablet handelt. Nur spricht jetzt eben einiges dagegen.

Von daher ist die Frage durchaus berechtigt, wer sich denn für ein solches Phablet mit Mittelklasse-Hardware erwärmen könnte. Immerhin muss solche Technik nicht zwangsläufig schlecht sein.

[Quelle: 0815.at | via WinFuture]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,434 Sekunden