LG G4 vorzeitig im Leder Design veröffentlicht

Geschrieben von

LG G4 in Leder

Eigentlich sollte das LG G4 erst am 28. April der Öffentlichkeit vorgestellt werden, denn an diesem Tag sind in gleich sechs Städten weltweit entsprechende Events geplant. Allerdings hat die Leak-Maschinerie mal wieder zugeschlagen und das Android Smartphone bereits im Vorfeld auf zahlreichen Bildern veröffentlicht. Und erneut hat der südkoreanische Hersteller für die Rückseite des LG G4 Smartphone eine Besonderheit parat.

Während Samsung und HTC ihre jeweiligen Top-Modelle für dieses Jahr bereits zum MWC 2015 enthüllten, hat sich LG zu einer späteren Vorstellung entschlossen, um den direkten Wettkampf mit dem Samsung Galaxy S6 zu vermeiden (zum Beitrag). Der südkoreanische Konzern befürchtete, unter dem Interesse am Samsung Galaxy S6 unterzugehen und will sein LG G4 daher erst Ende April vorstellen. Das ist auch nach wie vor geplant (zum Beitrag), allerdings ist das Design des Flaggschiffs 2015 bereits vollständig bekannt.

Leder LG G4

Dass sich die Front und das allgemeine Design des LG G4 Smartphone wie zu erwarten am Vorgänger orientieren würde, war zu erwarten und bietet dennoch Platz für eine Überraschung. Denn anstelle einer Rückseite aus Kunststoff oder Metall oder Kunststoff-Metall-Legierung, besitzt das Smartphone in einigen Varianten Leder. Eine Vermutung, die der Konzern bereits mit der Einladung andeutete und die sich nun bestätigt hat. Anscheinend plant LG sogar mehrere Optionen mit farbigem Leder, welches vom klassischen hellbraun, schwarz, rot sowie gelb, grau und hellblau reichen soll.

Der Leak stammt von einer koreanischen Microsite von LG selbst, die aber mittlerweile wieder vom Netz genommen wurde. Von dieser Microsite konnten auch noch ein paar technische Daten entnommen werden, die allerdings stark anzuzweifeln sind. Zwar ist ein 5,5 Zoll großes „Quantum“ Display mit der Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel mehr als nur wahrscheinlich, aber eine 13 Megapixel Kamera kann man mittlerweile ausschließen. LG stellte kürzlich höchst selbst eine 16 Megapixel Kamera mit einer Blende von f/1.8 vor, die explizit im LG G4 zum Einsatz kommt (zum Beitrag). Zumindest die Blende ist in dem Leak ebenfalls mit erwähnt. Interessant ist zudem, dass die 8 Megapixel Frontkamera anscheinend von einem LED-Blitzlicht flankiert wird.

Eine weitere Sache, die mehr als nur stutzig macht: Das LG G4 soll angeblich mit Android 4.4.2 KitKat anstelle von Android 5.0 Lollipop ausgeliefert werden und das ist der größte Punkt, der zum Misstrauen aufruft. Selbst die neuen Einsteiger-Smartphones vom MWC 2015 haben bereits Android 5.0 Lollipop vorinstalliert (zum Beitrag), da wird es ja wohl auch auf dem Flaggschiff-Smartphone ab Werk vorhanden sein, nicht wahr? Das es Lollipop sein wird verraten die Bilder übrigens selbst: Die Software-Tasten sind der Schlüssel. Einen ersten Ausblick auf die kommende LG UX 4.0 gibt es hier.

Ansonsten wird das LG G4 einem GeekBench-Eintrag zufolge über einen 64-Bit fähigen Hexa-Core Prozessor verfügen, was auf einen Snapdragon 808 schließen lässt (zum Beitrag). Ist bisher der einzige Smartphone-SoC (System-on-a-Chip), welcher 64-Bit fähig ist und nur sechs Kerne besitzt. Dieser versteckt sich in einem 149,1 x 75,3 x 8,9 mm großem Gehäuse, welches einen 3.000 mAh großen und wechselbaren Akku besitzt.

[Quelle: AndroidCentral]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,458 Sekunden