LG G5: Flagship-Killer mit Dual-Kamera und Second Screen?

Geschrieben von

LG G5

Was haben die kürzlich angekündigten Android Smartphones LG X cam und LG X screen mit dem LG G5 gemeinsam? Das sie auf dem MWC 2016 in Barcelona offiziell vorgestellt werden, könnte man jetzt denken. Aber geht es nach einem neuen Gerücht, dann ist dies nur die halbe Wahrheit. Vielmehr ist es die bereits bekannte Technik der beiden Smartphones aus der X-Serie, welche unter Umständen auch in dem kommenden LG G5 Flaggschiff Platz finden könnte.

Der Ursprung der neuen Gerüchte ist wieder einmal Evan Blass, auch als @evleaks bekannt, welcher nun neue Informationen zum LG G5 verraten hat. Den Anfang macht dabei das LG X cam, welches im Gegensatz zum LG X screen nicht mit der Rückseite zu sehen ist (zum Beitrag). Das hat auch seinen Grund: Laut Evan Blass sollen dieselben Linsen zum Einsatz kommen, wie in dem LG Flaggschiff 2016. Das bedeutet auf der Rückseite zwei Kameras, von denen eine Fotos mit einem Weitwinkel-Objektiv aufnimmt.

Wozu der zweite Kamera-Sensor inklusive Objektiv überhaupt genutzt wird, bleibt bis auf weiteres ein Mysterium. Ob LG wie bei früheren Versuchen der Konkurrenz das nachträgliche Verändern der Fokussierung ermöglichen will, bewegte Objekte aus Fotos herausrechnen lässt – der verbaute Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor wäre sicherlich problemlos dazu in der Lage –  oder auch gänzlich andere Effekte plant, wird sich spätestens am 21. Februar zeigen. Denn an diesem Tag wird die Vorstellung des LG G5 erwartet (zum Beitrag).

Auch das Second Display ist mit an Bord

Jedoch ist dies nur ein Teil der neuen Informationen, die Blass bereithält. Denn entgegen letzten Gerüchten wird das LG G5 wohl doch mit einem Second Display auf der Front erscheinen, wie bereits vor etlichen Monaten rund um das Top-Smartphone vermutet wurde (zum Beitrag). Seine Quelle ist hierbei das echte Gerät, welches Blass in Natura zu Gesicht bekommen haben will.

Das zweite Mini-Display kann man sich genau so vorstellen von der Funktionsweise her, wie es im LG V10 zum Einsatz kommt. Auch dort dient es als Nachrichten-Ticker bei neuen Benachrichtigungen, als App-Starter, Verknüpfungen zu speziellen Funktionen in der Kamera-App oder für andere Informationen vielfältigster Art.

Ist das LG G5 der echte Flagship-Killer 2016?

Neben dem bereits erwähnten Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessor von Qualcomm ist das LG G5 auch sonst Top-of-the-Class. Dafür sorgen 4 GB RAM und 32 GB interner Speicher, der sich auch weiterhin mit einer MicroSD-Speicherkarte erweitern lässt. Trotz des Metall-Gehäuses, für welches sich der südkoreanische Konzern Gerüchten zufolge etwas ganz Spezielles hat einfallen lassen.

Denn trotz der Metall-Konstruktion soll man den Akku wechseln können und das über ein neues System (zum Beitrag), welches sich am ehesten mit einem Cardridge-System von Handheld-Konsolen wie dem Gameboy oder Nintendo 3DS vergleichen lässt. Über eine Klappe kann man den leeren Akku herausziehen und gegen einen neuen voll geladenen Akku ersetzen.

Zusammen mit einer neuen Version der LG UX Oberfläche basierend auf Android 6.0 Marshmallow könnte rein vom technischen Standpunkt her das LG G5 das Überflieger-Smartphone mit Android schlechthin werden. Zumindest macht Samsungs ärgster Konkurrent aus dem eigenen Land derzeit vieles sehr richtig.
Die einzigen Dinge die noch ausstehen ist die offizielle Präsentation des LG G5, die Ankündigung ab wann es zu haben ist und zu welchen Preisen.

[Quelle: @evleaks (1), (2)]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,421 Sekunden