LG G5 Lite in China zertifiziert: Kommt es auch zu uns?

Geschrieben von

LG G5 Lite

Eines der sicherlich ambitioniertesten Android Smartphones des Jahres ist das LG G5, welches in einer Art LG G5 Lite nach Südamerika kommen soll. Allerdings könnte es auch sein, dass das technisch abgespeckte Smartphone Modell in weiteren Ländern erscheinen soll. Eben diese Lite-Variante hat sich nun in China blicken lassen.

Genauer gesagt hat das mehrfach als LG G5 Lite bezeichnete Smartphone der chinesischen Regulierungsbehörde für Telekommunikationstechnik namens TENAA eine einen Besuch abgestattet. Dort hat sich von daher neben den Fotos des Gerätes selbst auch die bisher bekannte Hardware weitestgehend bestätigt.

Es handelt sich in der Tat um ein technisch reduziertes Modell, welches bis auf Prozessor und Speicher dem originalen LG G5 (zum Beitrag) nahezu identisch ist.

Weniger Leistung für das LG G5 Lite in China

Das heißt, dass das angebliche LG G5 Lite dasselbe 5,3 Zoll große Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung besitzt, die ungewöhnliche Dual-Kamera mit einem 16 Megapixel auflösenden Sensor nebst 8 Megapixel Kamera inklusive 135-Grad-Weitwinkelobjektiv, den Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite und den Magic Slot. Letzterer ist auch das Highlight des LG G5, womit dieser auch zum Highlight des LG G5 Lite avanciert.

Wo die Lite-Variante die einzigen sichtbaren Einschränkungen hinnehmen muss sind der Prozessor und der RAM: Anstelle eines Snapdragon 820 Quad-Core-Prozessors mit 4 GB RAM kommen nur noch ein Snapdragon 652 Octa-Core-Prozessor und 3 GB RAM zum Einsatz. Damit liegt das LG G5 Lite in Sachen Spitzenleistung deutlich unterhalb des Originals. Dinge, die auch in einem ersten Benchmark des LG-H840 aufgetaucht waren (zum Beitrag), der lateinamerikanischen Modellvariante.

Natürlich darf man sich nun angesichts der Zertifizierung für den chinesischen Markt die Frage stellen, was denn LG nun mit dem abgespeckten G5 überhaupt vor hat. Denn bisher war davon die Rede, dass das inoffiziell als LG G5 Lite bezeichnete Android Smartphone nur für Lateinamerika vorgesehen sei (zum Beitrag). Auch der Name im Marketing dürfte demzufolge anders ausfallen, denn bei derart großen technischen Unterschieden kann man schwerlich von einem LG G5 sprechen.

Denkbar wäre natürlich, dass LG mit diesem Schritt den Preis für das Smartphone selbst nach unten drücken will, denn der Snapdragon 652 ist trotz allem kein schwacher Prozessor. Tatsächlich liegt er aufgrund des neueren ARM Cortex A72 leistungsmäßig in ersten Benchmark-Tests durchaus auf dem Niveau eines Snapdragon 810 und ist damit für den Großteil der Nutzer dennoch leistungsfähig genug.

Das zeigte auch unser nachfolgender erster Eindruck vom MWC 2016:

Verwirrung im großen Stil

Eventuell wird sich LG ja noch einmal selber zu der Sache äußern und erklären, warum das LG G5 Lite überhaupt entwickelt wurde und in welchen Ländern es überhaupt verkauft werden soll. Beruhigend dürfte jedoch sein, dass das europäische LG G5 technisch gesehen in keiner Weise beschnitten wird. Eine Selbstverständlichkeit ist das leider nicht, wie zuletzt HTC mit dem HTC One A9 zeigte (zum Beitrag).

Update:

Anscheinend hat die chinesische Behörde die Seite zum LG G5 Lite mittlerweile entfernt. Könnte es sich daher nur um einen Fehler handeln oder hat da LG seine Finger mit im Spiel?

[Quelle: TENAA]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,476 Sekunden