LG Gx für Südkorea offiziell vorgestellt

Geschrieben von

LG Gx für Südkorea vorgestellt

Vor einigen Tagen tauchte das LG Gx Smartphone das erste Mal im weltweiten Netz auf. Was sich bereits als möglicher Nachfolger für das Phablet LG Optimus G Pro andeutete, hat LG mit einer offiziellen Präsentation heute bestätigt. Was aber nach der Präsentation zurück bleibt ist die Frage: Ist das nicht dasselbe Gerät, nur in neuer Verpackung und neuer Software?

Das LG Optimus G Pro (zum Test) war seinerzeit eines der ersten Smartphones überhaupt, dass vom neuen Snapdragon 600 Quadcore angetrieben wurde. Wie schon das LG-Flaggschiff des letzten Jahres, das LG Optimus G, kam auch das Phablet ein wenig spät in Deutschland auf den Markt, sodass LG hierzulande einiges an Potential einbüßte. Da LG mit dem LG G2 sichtlich schneller mit der globalen Verfügbarkeit war, könnte man selbiges ja beim Nachfolger des Optimus G Pro tun. Also stellte LG mal eben fix das LG Gx für den Heimatmarkt ganz offiziell vor.

 

LG Gx: Optimus G Pro Reloaded

Die Technik gleicht sich tatsächlich auffallend stark mit dem Vorgänger LG Optimus G Pro, wie das 5,5″ große FullHD IPS Display. Was allerdings nach aktuellem Stand des Marktes enttäuschen dürfte, ist der verbaute Snapdragon 600 Quadcore mit 1,7 GHz. Dieser kam bereits beim Vorgänger zum Einsatz. Selbst der 2 GB große RAM und die 13 Megapixel Kamera auf der Rückseite sind nominell gleich geblieben. Der interne Speicher ist jedoch auf 32 GB angewachsen, im selben Zug hat LG den MicroSD-Slot eingespart. Für ein Smartphone dieser Größe eine mehr als fragwürdige Entscheidung. Sogar der Akku ist mit 3.140 mAh identisch geblieben.

131216_3_1

Da fragt man sich doch echt, wo denn nun das wirklich Neue beim LG Gx ist: Nun, dieses ist im Gehäuse des Phablets zu finden: Das LG Gx sieht aus wie eine etwas größere Version des LG G2. Allerdings sind die Hardware-Tasten wieder ganz klassisch auf der Vorderseite untergebracht. Als Betriebssystem gibt LG übrigens eine nicht näher spezifizierte Version von Android 4.x Jelly Bean an, die LG wie gewohnt mit eigenen Apps erweitert. Zu nennen seien QSlide, QRemote, Smart Day oder das recht beliebte KnockOn. Preislich liegt das LG Gx bei 850.000 bis 890.000 südkoreanische Won (ca. 586 bis 614).

Übrigens deutet alles darauf hin, dass das LG Gx exklusiv für den südkoreanischen Netzbetreiber LG U+ ist. Ein Start in außerhalb Südkoreas ist somit äußerst unwahrscheinlich.

[Quelle: LG | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,419 Sekunden