LG Gx: Neues Flaggschiff mit 5,5 Zoll Display?

Geschrieben von

LG Gx Gerücht

Der südkoreanische Konzern LG versucht mit der G-Familie eine neue Premium-Marke aufzubauen, deren nächster Vertreter das LG Gx werden könnte.  Dass ein Hersteller mit Veröffentlichung eines Smartphones oder Tablets bereits an dessen Nachfolger arbeitet, ist nichts ungewöhnliches. Das dieser aber den eigenen Behauptungen nicht standhalten kann, ist dann doch ziemlich merkwürdig.

LG hat ein wirklich riesiges Comeback hingelegt. Von der eher weniger ruhmreichen Zeit mit Optimus Speed und Optimus 3D, hat sich mit den Nexus-Deals und den Optimus G Modellen das Blatt gewendet, was die Beliebtheit betrifft. Den Wandel vom Underdog hin zu einem der führenden Hersteller zeigt nicht zuletzt das LG G2 (zum Test), welches eines der besten derzeit erhältlichen Smartphones überhaupt ist, zumindest im Markt für Android-Smartphones. Klasse Display, starke Hardware, ein extrem ausdauernder Akku und ein innovatives Konzept mit den Rear Keys zeugen dafür. Dennoch sind die Verkäufe nicht so wie erhofft.

 

LG Gx und merkwürdige Gerüchte

Daher bereitet LG bereits den Nachfolger des LG G2 vor, welcher den Namen LG Gx verpasst bekommt. Auch wenn zum Design bisher nichts bekannt ist, macht das LG Gx von sich Reden und das hat etwas mit der Hardware zu tun. Das Display lässt LG beispielsweise auf 5,5″ in der Diagonale anwachsen, was ein üblicher Schritt bei einem Generationswechsel eines Smartphones ist. Verwunderlich ist jedoch das Gerücht, dass anstatt eines Snapdragon 800 wie im LG G2, ein Snapdragon 600 verbaut werden soll. Sieht man von dieser kleinen Sache ab, verfügt das LG Gx über Top-Specs: 2 GB RAM, 32 GB interner Speicher, eine 13 Megapixel Kamera und einen 3.140 mAh fassenden Akku.

Die Sache mit dem Prozessor ist wirklich verwirrend, zumal LG höchstselbst die G-Serie als Premium-Linie durchgängig mit einem Snapdragon 800 ausstatten will. Daher sollten die Informationen zum LG Gx bis auf Weiteres mit einer richtig kräftigen Prise Skepsis aufgenommen werden. Vermutlich wird es nur ein Kommunikationsfehler sein, was hin und wieder passieren kann. Aber ein Premium-Smartphone mit einem Snapdragon 600? Das kann sich weder LG noch ein anderer Premium-Hersteller wirklich leisten.

[Quelle: PPOMPPU | via PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. roberto schreibt:

    LG ist definitiv einer der bestern Android-Hersteller. Die Geräte sind erstklassig verarbeitet, bieten super Akkulaufzeiten und an der Hardware ist auch nichts auszusetzen. Nur ist LG in Sachen Updatepolitik so schlecht, daß ich mich bisher nicht getraut habe, ein LG-Gerät zu kaufen. Ich kenne zwei Leute, die sich die ehemaligen Flagschiffe geholt haben. Eins dümpelt noch bei 4.0.4 und das andere bei 4.1. Das ist einfach nicht zeitgemäß. Wenn LG hier endlich ansetzen würde und den Weg bestreitet wie Motorola (Stock Android, die Herstellerapps im Play Store), würde ich sofort das LG G2 oder den Nachfolger kaufen. Aber auch hier: Samsung und HTC bieten schon 4.4 an, LG schwadroniert von Januar und bis es raus ist, ist es vermutlich März, das neue Flagschiff steht vor der Tür und das G2 gerät schnell in „Updatevergessenheit“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,413 Sekunden