LG Optimus G Pro: Kommt es nach Europa oder nicht?

Geschrieben von

LG Optimus G Pro

Der südkoreanische Konzern LG hatte lange Zeit das Image eines schlechten Herstellers inne, welches überwiegend aufgrund der schlechten Software und dem ebenfalls schlechten Update-Supports basierte. Spätestens mit dem Nexus 4 als auch dem Optimus G hat LG zeigen können, was sie drauf haben. Wenn da nicht die Sache mit den arg fragwürdigen Release-Zyklen wäre.

Denn es dauerte ganze 8 Monate, bis das letzte Flaggschiff der Südkoreaner, das Optimus G, auch in Deutschland offiziell zu haben ist. Die technische Grundlage für das Nexus 4 ist trotz des Alters von bald einem dreiviertel Jahr alles andere als ein schlechtes Smartphone, wie beispielsweise unser Test zeigt. Und dennoch hat es gedauert, bis das Smartphone hierzulande zu haben ist. Man munkelte ja, dass die starke Nachfrage nach dem Nexus 4 die Prioritäten in der Produktion von LG kräftig durcheinander gewirbelt hat, was die Verzögerung für Deutschland bzw. Europa. Und nun steht mit dem Optimus G Pro das nächste Problem vor der Tür, denn zu dessen offizieller Präsentation war von Europa zunächst kein Wort. Werden wir wieder länger warten müssen?

Zumindest scheinen die Informationen widersprüchlich zu sein, was eine Veröffentlichung in Europa bzw. Deutschland betrifft. Denn während die Kollegen von AreaMobile ein „Nein“ für einen Deutschlandstart von LG Deutschland von einer Pressesprecherin auf Anfrage bekommen haben, berichten die Kollegen von Telekom-Presse von einem Start in Deutschland und Österreich. Da stellt sich doch wirklich die Frage, welche Info nun die richtige ist, nicht wahr? Sollten die Informationen von Telekom-Presse korrekt sein, dann erwartet uns das Optimus G Pro bereits ab Juli im Handel in Deutschland und Österreich, womöglich dann auch in der Schweiz, um den deutsch-sprachigen Raum zu komplettieren. In Amerika geht das südkoreanische Smartlet höchstwahrscheinlich am 1. Mai in den Verkauf, denn an diesem Datum hat LG USA zu einer Presseveranstaltung eingeladen. In Südkorea ist das Smartlet bereits erhältlich, selbst die mit Snapdragon S4 Pro und einem 5″ Display etwas kleinere japanische Version ist bereits seit Februar erhältlich.

Das Optimus G Pro stellt das derzeitige Flaggschiff von LG dar, dass mit einem 5,5″ großen FullHD-Display ausgestattet ist. Des Weiteren werkeln ein 1,7 GHz starker Snapdragon 600 Quadcore im Inneren, unterstützt von 2 GB RAM. Bilder nimmt das Smartlet mit 13 Megapixel auf, die wahlweise im 32 GB großen internen Speicher abgelegt werden können oder auf einer MicroSD Karte. Damit dem 9,4 mm dicken Smartlet nicht zu schnell die Puste ausgeht, spendiert LG dem Display-Riesen einen Akku mit erfreulich großen 3.1.50 mAh. Als Verkaufspreis wird übrigens um die 650 Euro gemunkelt aber Genaues weiß man bisher leider nicht. Wer nicht solange warten kann, der kann sich das Optimus G Pro auch importieren lassen und wem das Optimus G Pro zu groß ist, für den dürfte das Optimus G von Interesse sein.

[Quellen: AreaMobile & Telekom-Presse]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (LG Optimus G Pro: Kommt es nach Europa oder nicht?)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


200 Abfragen in 0,415 Sekunden