LG Optimus G2: Snapdragon 800 und rückseitige Tasten?

Geschrieben von

LG Optimus G2

Mit dem Optimus G hat LG seit wenigen Tagen nach über 8 Monaten Warterei sein Flaggschiff auch nach Deutschland gebracht, da macht bereits der Nachfolger Optimus G2 wieder von sich Reden. Das nächste Flaggschiff selbst macht schon länger die Runde in der Gerüchteküche, zwischenzeitlich war es sogar mal das Optimus G Pro. Doch nun gibt es die ersten richtigen Infos zum kommenden Superphone.

Und die lesen sich richtig lecker wenn man sich vor Augen hält, was Qualcomm da im Snapdragon 800 alles an Technik reingequetscht hat. Denn eben dieser Quadcore soll laut den Informationen von ETNews Korea seinen Dienst mit satten 2,3 GHz im LG Optimus G2 verrichten, das anscheinend nicht mehr so fern ist. Des Weiteren wird ein standesgemäßes 5″ großes FullHD Display verbaut sein, sowie eine 13 Megapixel auflösende Kamera nebst 2 Megapixel Frontkamera. Zu weiteren Hardware-Komponenten gibt es noch keine Infos. Gerüchte sprechen von einem ersten öffentlichen Auftritt Anfang September in Deutschland, wenn die Messe Berlin wieder zur alljährlichen IFA einlädt.

Aber abgesehen von dem (erwarteten) Leistungsmonster in Form des Snapdragon 800, kann das Optimus G2 mit einer weiteren Neuheit überraschen: Rückseitig verbaute Hardware-Tasten für Home, Power und die Lautstärke. Das wird angeblich laut LG notwendig, da durch die geringe Gehäusedicke die Tasten an der Seite angeblich für manche Nutzer nur noch sehr schwer zu erreichen sein würden. Dabei wird die Home-Taste irgendwo auf der Rückseite zu finden sein, während die Lautstärke-Tasten direkt neben der rückseitig verbauten Kamera platziert werden sollen. Wir sind wirklich gespannt, ob das doch ziemlich neue Konzept in Sachen Bedienung aufgehen wird. Panasonic hatte damals beim Eluga etwas ähnliches versucht, was uns allerdings nicht so sehr zusagte. Also mal abwarten, ob LG das besser hin bekommt.

Abgesehen davon will LG beim Optimus G2 ziemlich viel in die Software investieren. Grund dafür dürfte die Feature-Vielfalt des kommende Woche startenden Galaxy S4 von Samsung sein, welches Samsung schlicht und ergreifend zum „Life Companion“ erklärt hat. Ob die ganzen vorgestellten Features dann im Alltag wirklich nützlich sind und genutzt werden, steht freilich auf einem ganz anderen Blatt. Der Vorstandsvorsitzende von LG Electronics, Bon-joon Koo hat daher erkannt, dass man in Sachen Hardware und Software neue Durchbrüche erreichen müsse, um am landeseigenen Konkurrenten Samsung vorbei ziehen zu können.

[Quelle: ETNews Korea | Danke für den Tipp, Eduard]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (LG Optimus G2: Snapdragon 800 und rückseitige Tasten?)

  2. Pingback: Optimus G2: Neues Foto und Infos zum Optimus L9 II

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,420 Sekunden