LG wird das Nexus 6 nicht bauen – Es bringt kein Geld

Geschrieben von

Google Nexus 6

In einer Woche findet die Google I/O 2014 statt und wie üblich fährt die Gerüchteküche wieder zur Höchstform auf. Nachdem diverse Neuheiten erwartet werden, gibt es nun wieder mal Neues zum Nexus 6 zu berichten. Der Hersteller der beiden letzten Nexus-Smartphones wird es jedenfalls nicht mehr sein, was nachvollziehbare Gründe hat.

Als Google 2009 mit dem Nexus One sein erstes konsequent für App-Entwickler gedachtes Smartphone vorstellte, war der Online-Verkauf damals eine Art Testlauf. Zwar gab es zu Beginn enorme Probleme, aber dafür konnte der Konzern wichtige Erfahrungen sammeln und hat diese heutzutage in Form des Google Play Store erfolgreich neu umsetzen können. Auch das Nexus 6 – das aller Voraussicht nach letzte Nexus-Smartphone – wird über den Google Play Store verkauft werden. Aber LG wird es nicht entwickeln und produzieren.

Kein Nexus 6 mit LG-Logo

Das LGs Communications Director Ken Hong in einem Interview mit Draadbreuk erzählt. Im Normalfall wäre er längst davon informiert gewesen, falls LG tatsächlich sich zum dritten Mal und das auch noch in Folge für das Nexus-Smartphone verantwortlich zeichnen würde. Da er nichts davon weiß gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, wie er ein wenig scherzhaft hinzufügte: Entweder wurde er von der Konzernleitung ignoriert, oder LG baut das Nexus 6 ganz einfach nicht. Das heißt aber noch lange nicht, dass es kein Nexus 6 mehr dieses Jahr geben wird, bevor Android Silver das Nexus-Programm ablöst.

Letztlich hat es auch handfeste Gründe, dass sich LG nicht mehr auf das Wagnis Nexus einlässt. Zwar würde ein solches Smartphone bzw. Tablet einiges an Respekt und bringt auch Vertrauen für die Marke, Gewinn lässt sich mit einem Nexus jedoch keiner machen. Zumal man sich als Hersteller strikt an die Vorgaben von Google zu halten habe, was man an Geräten produzieren solle. Das hatte LG besonders bei dem Nexus 4 erfahren müssen, wo damals viel zu wenige Geräte produziert wurden.

Als Nexus-Hersteller muss man exakt die vorgegebenen und bestellten Stückzahlen herstellen und wenn sich Google verkalkuliert, dann kommt es zu Situationen wie damals mit dem Nexus 4. Und auf eben dieses Abenteuer will sich LG wohl nicht mehr einlassen und lehnt den Auftrag für das Nexus 6 ab. Sofern der Konzern bereits gefragt wurde.

Mit dem Nexus 6 auf Basis des LG G3 wird es somit nichts werden und schon gar nicht mit einem Snapdragon 810 Octa-Core.

[Quelle: SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


189 Abfragen in 0,504 Sekunden