LINE: Der erste Messenger mit erhöhter Sicherheit durch Letter Sealing

Geschrieben von

Line Messenger

Der Kampf der Messenger um neue Nutzer wird seit Sommer 2013 nicht zuletzt mit dem Thema Sicherheit ausgetragen, bei welchem nun Line als einer der ersten Cross-Plattform-Tools den entscheidenden Schritt wagt: Die Kommunikation der Nutzer soll komplett sicherer werden und das unabhängig vom aktuell genutzten Gerät. Das passende Update ist bereits unterwegs.

Wie die Entwickler bekannt geben, bekommen alle künftigen Versionen des Line Messenger eine neue Funktion namens Letter Sealing spendiert, die nichts anderes macht als Nachrichten vor dem Verschicken zu verschlüsseln. Zwar machen das bereits einige andere Messenger auch – selbst das als unsicher geltende WhatsApp verschlüsselt (zum Beitrag) – aber nur wenige Alternativen setzen auf eine wirksame Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Line wird bedeutend sicherer

Das heißt, dass Nachrichten vor dem Verlassen des Gerätes mit einem bestimmten Schlüssel codiert und dann in kleineren Paketen zur Zielperson übertragen werden. Dadurch soll es laut den Entwicklern technisch nahezu unmöglich sein, die mit Line verschickten Nachrichten effektiv zu entschlüsseln. Dabei funktioniert Letter Sealing im Gegensatz zu manch anderen Messengern unabhängig vom verwendeten Gerät oder der genutzten Plattform.

Die Funktion selbst ist ab Line in der Version 5.3.0 enthalten und bei Android standardmäßig aktiviert. Wer mehrere Geräte benutzt einschließlich der Desktop-/Browser-Clients, dem iPad und iOS im Allgemeinen, muss die Funktion anscheinend selbst erst noch aktivieren. Erst in künftigen Versionen scheint auch bei diesen Plattformen Letter Sealing standardmäßig aktiviert zu werden.

LINE: Gratis-Anrufe
Entwickler: LINE Corporation
Preis: Kostenlos+
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
  • LINE: Gratis-Anrufe Screenshot
LINE
Entwickler: LINE Corporation
Preis: Kostenlos+
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
LINE
Entwickler: LINE Corporation
Preis: Kostenlos

Das Besondere an einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung liegt darin, dass der nötige Schlüssel zum de- und encodieren der Nachrichten immer auf dem Gerät selbst verbleibt. Ein Speichern des Schlüssels irgendwo auf einem Server in der Cloud ist nicht vorgesehen, weswegen ein Knacken derart gesicherter Daten als sehr schwer gilt. Neben dem neu hinzugekommenen Line unterstützen beispielsweise auch SIMSme (zum Beitrag), Threema, Telegram, ChatSecure oder TextSecure eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Jedoch ist Line mit offiziellen Clients für nahezu alle Mobil-Plattformen einschließlich Windows Phone, BlackBerry oder Firefox OS sowie Windows und Mac OS X am vielseitigsten.

Zum Start wird Letter Sealing zunächst nur für direkte Chats zwischen zwei einzelnen Personen und der Standortfreigabe freigeschaltet. In künftigen Updates für Line soll die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf weitere Bestandteile des Messengers wie Gruppenchats ausgedehnt. Dem Unternehmen nach ist das lediglich eine Erweiterung der bisherigen Bestrebungen im Bereich der Sicherheit. So sind bereits Private Chat, eine Verschlüsselung mit Timer sowie eine vierstellige PIN-Sperre nur Teile des Gesamtkonzeptes.

Wer überprüfen will, ob die zusätzliche Sicherheit auch wirklich aktiviert ist, findet diese innerhalb des Line Messenger unter Mehr -> Einstellungen -> Chats & Anrufe -> Letter Sealing.

[Quelle: Pressemitteilung]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


237 Abfragen in 1,879 Sekunden