[Live on IFA] Panasonic verschiebt und überarbeitet Eluga Power

Geschrieben von

Dieses Jahr wollte Panasonic den Wiedereinstieg in den europäischen Markt starten und stellte dafür 2 recht interessante Geräte auf der CES 2012 vor: Das Eluga und Eluga Power. Während das Eluga bei uns im Test einen eher durchwachsenen Eindruck hinterließ und ein grundsolides Smartphone ist, sollte das Eluga Power eher die Klientel der größeren Displays ansprechen. Nur ist da bisher nichts draus geworden.

Wir hatten die leise Hoffnung, den 5″ Boliden hier vor Ort auf der IFA in Berlin vor die Linse zu bekommen. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Leider ist keines der Android-Smartphones vor Ort aber dafür haben wir eine andere interessante Info bekommen. Denn Panasonic hat sich dazu entschieden, dass Eluga Power noch einmal zu überarbeiten und technisch der aktuellen Marktsituation anzupassen. Wer wissen will wie das Eluga Power ursprünglich herauskommen sollte, der kann sich die technischen Daten hier noch einmal ins Gedächtnis holen.

Wir vermuten ja fasst, dass die Japaner bei Panasonic den Smartphone einen aktuellen Dualcore oder gar Quadcore verpassen wollen. Immerhin kommt die aktuelle Riege an Displayriesen allesamt mit einem Quadcore auf den Markt. Egal ab das Galaxy Note 2 von Samsung oder das Optimus Vu von LG, alle haben die Kraft der 4 Herzen. Wie dem auch sei, sobald wir näheres über das „neue“ Eluga Power wissen, werden wir euch darüber informieren.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Schade! Hab mich schon drauf gefreut. Hoffentlich sind sie jetzt nicht mehr so lahm, sonst wird’s wieder nix!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,447 Sekunden