Lob statt Angst: Das sagt Google zu Facebook Home

Geschrieben von

Facebook Home und die Antwort von Google

Als das größte Ereignis des gestrigen Tages kann man zweifellos die Vorstellung von Facebook Home und dem HTC First bezeichnen, der Vorstoß des blauen Internet-Riesen auf die Androiden dieser Welt. Was aber viele angesichts der großen Neuigkeiten von gestern interessiert, wie eigentlich der Entwickler von Android, Google über den da aufkeimenden Konkurrenten nachdenkt.

Denn immerhin ist Facebook Home ein wirklich durchdachter Ansatz von Facebook, stärker den Nutzer und dessen Kommunikation mit seinen Kontakten in den Mittelpunkt zu rücken. Egal von wo aus, man hat jederzeit die neusten Informationen seiner Kontakte im Blickfeld dank Cover Feed und mit Chat Heads kann man jederzeit von überall aus mit seinen Freunden chatten bis zum umfallen oder bis der Akku leer ist (eher letzteres). Aber was sagt eigentlich Google dazu? Immerhin ist Facebook Home ein Angriff auf einige Dinge, die Android so besonders machen. Nun, Google selbst hat unerwartet lobende Worte für Facebook Home übrig, wie man gegenüber VentureBeat verriet.

The Android platform has spurred the development of hundreds of different types of devices. This latest collaboration demonstrates the openness and flexibility that has made Android so popular. And it’s a win for users who want a customized Facebook experience from Google Play — the heart of the Android ecosystem — along with their favorite Google services like Gmail, Search, and Google Maps.

Deutsche Übersetzung:

Die Android-Plattform hat die Entwicklung von Hunderten verschiedener Geräten regelrecht beflügelt. Die jüngste Zusammenarbeit zeigt nur die Offenheit und Flexibilität, die Android überhaupt aus-  und so beliebt macht. Und es ist ein Gewinn für die Nutzer, welche eine angepasste Facebook-Erfahrung von Google Play erleben wollen – dem Herzen des Android-Ökosystems – aber im Zusammenspiel mit ihren Lieblingsdiensten von Google, wie Gmail, die Google-Suche und Google Maps.

Im Großen und Ganzen stellt Google also die Vorzüge der Android-Plattform hervor und sieht Facebook Home nur als Bestätigung der eigenen Bestreben, dass Nutzer ihr Gerät so nutzen können wie sie es wollen. Interessant wird es erst dann, wenn die aktuellen Nexus-Geräte wie Nexus 4 und Nexus 7 in die Liste der kompatiblen Geräte aufgenommen werden. Immerhin müssten gerade bei diesen Geräten die Anpassungen am Besten von statten gehen. Außerdem dürfte es interessant werden, welcher Hersteller nach HTC als Hardware-Partner mit vorinstalliertem Facebook Home in Erscheinung treten wird.

[Quelle: VentureBeat | via MobileGeeks]

Ähnliche Beiträge:

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


161 Abfragen in 1,297 Sekunden