Lockitron: Das Smartphone als Türöffner

Geschrieben von

Außer Kaffeekochen, Toastbrot toasten und den Bart rasieren kann man mit einem Smartphone heutzutage wirklich fast alles erledigen was das Herz begehrt. Egal ob zum Informationen suchen im Internet, dem lesen eines guten Buches im Wartezimmer beim Arzt oder die Haustechnik wie Fernseher, Stereoanlage und Beleuchtung. Warum dann nicht auch das Smartphone als Schlüssel für die eigene Wohnung verwenden?

So oder ähnlich könnte man die Ideenfindung für Lockitron beschreiben, denn genau das haben die Jungs und Mädels vom StartUp Lockitron vor. Im März kommenden Jahres soll das aus der Ferne per Smartphone steuerbare Schloss in den Handel kommen. Damit die Türen per Smartphone gesteuert werden können, muss der kleine Kasten lediglich an eurer Tür befestigt werden und mit einem lokalen WLAN verbunden werden, schon steht dem Spaß nichts mehr im Wege. Geöffnet wird die mit Lockitron gesicherte Tür dann mittels einer App für iOS und Android und das von jedem Punkt der Welt aus.

Und wenn man mal in der Stadt unterwegs ist aber nicht rechtzeitig wieder daheim für seinen Besuch, kann man per eMail oder Telefonnummer einmalig oder mehrfach dem Besuch erlauben, das Türschloss per Lockitron-App zu steuern. Hier hört der Funktionsumfang aber noch nicht auf, denn per NFC und Bluetooth kann die Tür automatisch geöffnet werden, sobald man sich davor befindet und wird wieder geschlossen, sobald man sich entfernt. Sollte jemand die Tür öffnen, egal ob per Smartphone oder per klassischem Schlüssel, benachrichtigt euch das Lockitron-Schloss automatisch über den Vorgang. Selbst ein klopfen an der Tür erkennt das System dank eines Klopf-Sensors.

Für 149 US Dollar kann das intelligente Türschloss bei Lockitron geordert werden. Allerdings müssen sich Käufer bis Mai 2013 gedulden, da die erste Charge bereits ausverkauft ist. Wie hoch die Versandkosten für Besteller aus Europa/Deutschland sind, wird erst kurz vor verschicken des Türschlosses mitgeteilt werden.

[Quelle: Lockitron | via MobileGeeks]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,422 Sekunden