Logbar Inc. Ring: Ein Ring sie (alle) zu knechten…

Geschrieben von

Logbar Inc. Ring

Kickstarter ist schon für viele richtig geile Projekte die Heimat gewesen und wird es auch in Zukunft sein, wie eines der neusten Projekte Namens Ring des japanischen Unternehmens Logbar Inc. ist. Das intelligente Schmuckstück selbst ist eigentlich keine neue Idee mehr aber die Umsetzung könnte das Entscheidende werden.

Eine große Zukunft wird den Wearable Devices zugesprochen, worunter die meisten vermutlich lediglich SmartWatches und Smart Glasses zählen dürften. Es gibt aber noch andere tragbare Technik die als solche auf den ersten blick gar nicht zu erkennen ist: Intelligenter Schmuck. Bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gibt es mit dem NFC Ring bereits ein solches (erfolgreiches) Projekt und genau das könnte auch das Vorbild für Ring des japanischen Unternehmens Logbar Inc. gewesen sein. Deren smartes Schmuckstück hat sich nun aufgemacht die Herzen der Baker zu erobern.

 

Ein Ring für wirklich fast Alles

Bei Ring von Logbar Inc. handelt es sich im Prinzip um einen „ganz gewöhnlichen“ Ring mit Bluetooth-Funktionalität. Der Clou steckt jedoch in den Funktionen die er erst ermöglicht und das sind eine ganze Menge. Gestensteuerung, das Verfassen von Texten (wildes Rumgefuchtel in der Luft?!?), Bezahlvorgänge auslösen, Benachrichtigungen empfangen und alles andere noch was mobile Technologie heutzutage so hergibt. Der Ring selbst wird durch eine kleine Berührung des berührungsempfindlichen Touchfeldes aktiviert und eine zuvor per App gelernte geste führt eine vordefinierte Aktion aus.

Mit Ring Font unterstützt Ring laut den Entwicklern sogar eine präzise Erkennung von Buchstaben, um das Schreiben von digitalen Briefen in der Luft zu ermöglichen, auch wenn das vielleicht auf die Umwelt ein wenig eigenartig wirken dürfte. Auf dieselbe Weise werden auch Ziffern eingegeben, um beispielsweise einen Zahlvorgang auszulösen. Eingehende Benachrichtigungen werden übrigens mit Hilfe einer LED und eines Vibrationsmotors signalisiert, die von verbundenen Geräten mit iOS 7 und höher, Android 4.4 und höher sowie Windows Phone kommen können. Eine entsprechende App wird zu gegebener Zeit in den jeweiligen App Stores geben.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Wegwerf-Schmuck mit Technik

Natürlich bleibt die Frage nach dem Akku bei einem solchen Gadget nicht aus. Laut Logbar Inc. ist der Akku fest verbaut, lässt sich nicht wechseln und soll für bis zu 1.000 Gesten reichen. Insgesamt verträgt der Akku wohl nur 1.000 Ladezyklen, womit ein neuer Ring fällig wird sobald der Akku sein Leben ausgehaucht hat. Wasserdicht ist Ring allerdings nicht, was durch einen fest verbauten Akku angenommen werden könnte.

In nur einer Woche konnte Logbar Inc. das angepeilte Kickstarter-Ziel von 250.000 US-Dollar erreichen und liegt aktuell bei etwa 433.941 US-Dollar insgesamt. Und das bei noch 321 verbleibenden Tagen. Jedenfalls ist Ring schon im Zustand für die Produktion und die ersten Planungen für die Auslieferung gibt es ebenfalls. Losgehen soll es im Juli für Backer in den USA, Europa, Japan und China. Wer noch einen Ring haben will sollte sich beeilen: Noch ist man mit 165 US-Dollar dabei bevor Ring für 185 US-Dollar regulär in den Handel kommt.

[Quelle: Kickstarter | Danke für den Tipp Eduard]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,474 Sekunden