Magic Leap steht Dank SDK kurz vor dem Durchbruch!

Geschrieben von

Magic Leap

Augmented Reality könnte noch dieses Jahr eine größere Rolle bei diversen Apps spielen und das eventuell sogar mit der Hilfe von Magic Leap. Eben jenes Startup-Unternehmen, welches schon länger an der Technologie forscht und entwickelt, ist schon bald bereit für den ersten großen Schritt. Magic Leap will jüngsten Aussagen zufolge, Entwicklern zeitnah die passenden Werkzeuge in die Hand geben.

Wer etwas bewegen will im Smartphone-Bereich, der muss etwas noch nie Dagewesenes bieten können, dass diesen „Wow“-Effekt besitzt. Augmented Reality zum Beispiel ist ein solches Mittel und Magic Leap eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich. Zumindest könnte man das denken, wenn Google das Startup-Unternehmen seit Jahren mit über 540 Millionen US-Dollar unterstützt. Wie das Unternehmen nun im Netz via Twitter mitteilt, können schon bald Entwickler die Ergebnisse selbst ausprobieren.

Magic Leap will die AR-Zukunft formen

Schon bald können Developer mit der ersten Version des Magic Leap SDK rechnen, womit Entwickler ihre Apps mit der Augmented Reality Technologie des Startup-Unternehmen ausstatten können. Grund für die baldige Veröffentlichung ist ein Durchbruch in der Implementation der beiden Grafik-Engines Unity und Unreal, welche als ein Schlüsselelement bei Virtual- und Augmented Reality gelten.

Einen genauen Termin für die Veröffentlichung des Magic Leap SDK gibt es noch nicht, lediglich die Information das Entwickler schon bald für das Programm eingeladen werden. Das Spannende an der Sache ist eigentlich, dass das SDK (Software Development Kit) noch vor den ersten Details zur AR-Brille veröffentlicht wird. Zu diesem Headset ist bisher nicht viel bekannt, außer dass Magic Leap die Lichtstrahlen für ein ganz besonderes Augmented-Reality-Erlebnis manipuliert. Wie ein solches Ergebnis aussehen kann (zum Beitrag) zeigt folgendes Video, welches zu erheblichen Diskussionen über die Echtheit anregte:

Spätestens wenn die ersten Entwickler mit dem SDK von Magic Leap Apps entwickelt haben, wird sich zeigen ob das Video tatsächlich echt ist oder ob sich Magic Leap doch zu weit aus dem Fenster gelehnt hat. Insofern ist der direkte Kontrahent zur HoloLens Brille von Microsoft einen weiteren großen Schritt in Richtung möglichen Release gegangen.

[Quelle: Graeme Devine]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,419 Sekunden