Marktanteile Europa: Apple verliert und Android gewinnt

Geschrieben von

Marktanteil Europa

Android als kostenloses Betriebssystem für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets hat sich zur Freude von Google sehr gut am Markt behaupten können. Im Gegensatz dazu verliert die Konkurrenz wie Apple sogar, was besagten KOnzern nicht gerade freuen dürfte. Das zeigt zumindest die neuste Statistik von Statista zu den Marktanteilen einzelner Hersteller in Europa.

In regelmäßigen Abständen veröffentlichen die verschiedensten Marktforschungsunternehmen ihre Statistiken zu verschiedenen Bereichen unseres täglichen Lebens. Derzeit ist mal wieder der europäische Mobilfunkmarkt dran gewesen, welchen das Marktforschungsunternehmen Statista sich näher betrachtet hat. Das Ergebnis ist dabei überraschend und dann doch wieder nicht, spiegelt es im Groben die Entwicklungen der letzten Monate recht passabel wieder.

130626_6_1

Zum Beispiel gehört Apple neben Nokia zu den Verlierern in Sachen europäischer Marktanteile, da der Konzern von CEO Tim Cook im ersten Quartal 2013 einen Verlust von 5% im Vergleich zum ersten Quartal 2012 hinnehmen musste. Der iPhone-Hersteller hat von 25% auf 20% abgebaut, während der Verlust für Nokia sich mit 3% (von 8% auf 5%) deutlich niedriger hielt. Zulegen konnten dagegen Unternehmen, die auf Android als Betriebssystem setzen, wie Samsung, LG und Sony Mobile. Die Südkoreaner konnten von 39% auf 45% zulegen (Samsung) bzw. von 2% auf 8% (LG) und auch der japanische Smartphone-Hersteller Sony Mobile hat um 4% auf 10% zulegen können. Angesichts der Tatsache, dass HTC nicht einmal mehr in den Top5 der Marktanteile in Europa auftaucht, bekommt der Traum von HTC-CEO Peter Chou und den 10 bis 15% Marktanteil einen noch stärkeren surrealen Eindruck.

Das Wachstum dürfte in erster Linie auf die vorgestellten Smartphones wie Xperia Z, Optimus G und Galaxy S4 zurückzuführen sein, denn Apple stellt für gewöhnlich ein neues iPhone-Modell erst im dritten Quartal vor, um möglichst viel im Weihnachtsgeschäft absetzen zu können. Von daher kann sich die Entwicklung im dritten bzw. vierten Quartal wieder ganz anders darstellen, denn ein neues iPhone wird in der Regel kommentarlos von Apple-Fans gekauft. Von daher wäre es mal echt interessant zu wissen, wie sich die Verkäufe von Samsung und Apple auswirken würden, wenn beide Kontrahenten ihre Flaggschiffe gleichzeitig vorstellen und in den Verkauf bringen würden.

Laut Statista wurden im ersten Quartal diesen Jahres über 31,6 Millionen Smartphones in Westeuropa verkauft, worauf sich die erwähnten Marktanteile beziehen.

[Quelle: Statista | via SmartDroid]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,474 Sekunden