Meizu MX und M9 erhalten offizielle Android 4.0 Beta

Geschrieben von

Meizu dürfte nicht allzu vielen ein Begriff sein. Dennoch ist das chinesische Unternehmen recht bekannt, haben die Chinesen immerhin ein Android Smartphone mit guter Technik und deutlicher Ähnlichkeit zu Apple’s noch bekannterem Smartphone im Angebot. Das man auch eigenständige Designs hervorbringen kann hat man mit dem M9 und MX bewiesen, welche mit Android 2.2 Froyo respektive 2.3 Gingerbread ausgeliefert wurden.

Umso erfreulicher ist die Nachricht für alle Besitzer dieser beiden Modelle, das Meizu jetzt eine erste Betaversion von Android 4.0 Ice Cream Sandwich für beide Modelle veröffentlicht hat. Das Besondere an dieser Beta ist die „Pureness“ selbiger, verzichtet der Hersteller bei dieser auf alle optischen Änderungen und Anpassungen. Meizu begründet dies damit, das man zuerst das System als solches in einen stabilen Zustand bringen wolle als Finale ROM, bevor die angepasste Version veröffentlicht wird.

Lustigerweise hat Meizu gerade mal 3 Monate gebraucht, um den Sourcecode von Android 4.0 Ice Cream Sandwich an das MX anzupassen. Das Meizu MX wurde im Januar diesen Jahres veröffentlicht und mit Android 2.3 Gingerbread ausgeliefert (wir berichteten), das Meizu M9 auf den Monat genau vor einem Jahr mit Android 2.2 Froyo. Wenn man bedenkt wie lange teilweise andere Hersteller für ein entsprechendes Update brauchen, kann man vor Meizu nur den imaginären Hut ziehen.

[Quelle: Meizu Official Forum | via The Verge]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Daniel schreibt:

    Die Beta läuft schon ganz gut.
    Bin aber wieder auf 2.3 Zurück gegangen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,459 Sekunden