Meizu MX2: Neues Highend-Smartphone aus China steht in den Startlöchern

Geschrieben von

Chinesische Tablets erfreuen sich schon seit einiger Zeit wachsender Beliebtheit, da die Technik in diesen günstigen Geräten immer konkurrenzfähiger wird. Selbst Smartphones aus dem Land des Lächelns werden für uns Europäer immer attraktiver. Mit Meizu steht nun das nächste Highend-Smartphone kurz vor seiner Veröffentlichung.

Hierzulande im europäischen Raum dominieren etablierte Hersteller wie Samsung, Apple oder HTC den Markt für Smartphones. Seit einigen Jahren wird der Markt für Highend-Smartphones von diesen wenigen Firmen dominiert, ohne dass sich ein neuer Mitbewerber hat durchsetzen können. Lediglich in der Einsteiger- und Mittelklasse haben sich Firmen wie ZTE und Huawei einnisten können. Huawei’s Ascend D1 Quad XL ist zwar nach monatelangen Verschiebungen endlich erhältlich, der Vorstoß der Chinesen mit diesem Modell kommt aber für den Highend-Bereich etwas zu spät.

Abgesehen von der nach wie vor eher mangelhaften Verfügbarkeit hochwertiger Smartphones von ZTE und Co. sind die Chinesen nicht müde, zumindest für deren Heimatmarkt neue Highend-Modelle vorzustellen. So zum Beispiel der früher für seine iPhone-Kopien bekannte Hersteller Meizu, welcher für den 27. November in die chinesische Hauptstadt Beijing eingeladen hat, um dort sein neustes Smartphone Meizu MX2 offiziell vorzustellen, welches seinem Vorgänger sehr ähnlich sieht.

Technische Einzelheiten zum Meizu MX2 sind bisher so gut wie nicht bekannt, außer das Gerüchten zufolge ein Display mit 4,4″ Größe und einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixel zum Einsatz kommen wird. Als Betriebssystem kommt Android in unbekannter Version zum Einsatz, vermutlich dürfte es sich entweder um Android 4.0 Ice Cream Sandwich oder 4.1 Jelly Bean handeln. Egal was es sein wird, als Oberfläche setzt Meizu auf die Eigenentwicklung Flyme UI. Der Einladung zum Event liegt immerhin eine Andeutung bei, wie groß das Smartphone ausfallen wird.

Aber das Internet wäre nicht das Internet, wenn es nicht schon erste Bilder des echten Gerätes geben würde. Diese zeigen das Meizu MX2 in Aktion und eines fällt sofort auf: Der Rahmen zwischen Display und Gehäuse (auch Bezel genannt) scheint extrem schmal zu sein. Allerdings stellt sich bei vielen sehr interessanten Smartphones aus China die Frage, ob die Geräte offiziell auch in Europa angeboten werden. Die Erfahrung zeigt: Ein Import wird wohl der einzige Weg sein, an eines dieser Geräte zu kommen.

[Quelle: MyDrivers | via AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Keine Kommentare

  1. Pingback: Meizu Max: Nun auch neue Tablets in Planung – Konkurrenz für ZTE und Huawei? | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,467 Sekunden