Meizu MX4 Pro offiziell vorgestellt

Geschrieben von

Meizu MX4 Pro

Auch wenn Xiaomi in den letzten Tagen und Wochen öfters mal auf sich aufmerksam gemacht hat, so darf man den ebenfalls in China sitzenden Konkurrenten Meizu nicht unterschätzen. Das Unternehmen das sich öffentlich als von Apple inspiriert beschreibt, hat mit dem Meizu MX4 Pro sein neustes Flaggschiff offiziell vorgestellt. Wie zu erwarten ist es Oberklasse durch und durch.

Mit dem einfachen Meizu MX4 Modell hatte das Unternehmen bereits ein hervorragendes und vor allem sehr begehrtes Smartphone der gehobenen Mittelklasse auf den Markt gebracht, was erst der Anfang einer ganzen Geräte-Familie sein könnte. Ob es noch ein Meizu MX4 Mini geben wird irgendwann ist noch unbekannt, aber das Meizu MX4 Pro ist nun offiziell vorgestellt worden. Und das ist die verbaute Hardware in dem Android Smartphone.

  • 5,5 Zoll IPS-Display mit 2.560 x 1.536 Pixel Auflösung
  • Samsung Exynos 5430 Octa-Core mit 2 GHz + 1,5 GHz
  • 3 GB RAM
  • 16 / 32 / 64 GB interner Speicher
  • Dualband WLAN-ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, NFC, LTE
  • 20,7 Megapixel Kamera mit Dual-LED-Blitzlicht, 5 Megapixel Frontkamera
  • 150,1 x 77 x 9 mm
  • 158 Gramm
  • 3.350 mAh Akku
  • Flyme OS 4, basierend auf Android 4.4 KitKat

Meizu MX4 Pro

Premium-Smartphone Meizu MX4 Pro

Wie im Vorfeld erwartet wurde, kommt ein in 20nm gefertigter Octa-Core von Samsung zum Einsatz. Über mangelnde Leistung dürfte das Meizu MX4 Pro mit dem Exynos 5430 jedenfalls nicht verfügen, denn dieser ist mit 2 GHz sogar schneller als derselbe Prozessor im Samsung Galaxy Alpha. Im Design her ist das Smartphone eindeutig an das Meizu MX4 angelehnt, unterscheidet sich aber in kleineren Details von diesem.

So besitzt das Android Smartphone beispielsweise eine physische Home-Taste, was jedoch seinen Grund hat. Unter einer kleinen Metalleinfassung und Saphirglas sitzt ein Fingerabdruck-Sensor im Meizu MX4 Pro, dessen Technologie von Meizu kurzerhand mTouch genannt wird. Fingerabdrücke sollen in gerade mal 0,5 Sekunden und bei bis zu 360 Grad erkannt werden. Der Vergleich zum HUAWEI Ascend Mate 7 (zum Test) dürfte da nicht allzu fern liegen.

Übrigens vertraut das Meizu MX4 Pro auch im Audio-Bereich auf richtig hochwertige Komponenten. So ist für die Audio-Ausgabe ein ES9018 Digital-Analog-Konverter von ESS Technology verbaut und ein OPA1612 Dual Bipolar-Input Audio Operational Amplifier von Texas Instruments. Dennoch sind die Preise für das Meizu MX4 Pro sehr verlockend, auch wenn es ab dem 6. Dezember offiziell nur in China zu haben ist:

  • 16 GB: 2.499 Yuan, ca. 326 Euro
  • 32 GB: 2.699 Yuan, ca. 352 Euro
  • 64 GB: 3.099 Yuan, ca. 404 Euro
[Quelle: Meizu | via GSMArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,442 Sekunden